Veranstaltungen

«Die Crème de la Crème trifft die Crème de la Crème» beim 2nd JCCI

Gipfeltreffen der Keramikimplantologie

17.01.2023

.
.

Zutreffender hätte es die Präsidentin der AO Academy of Osseointegration, Dr. Amerian Sones nicht formulieren können, denn nicht nur die Speaker auf dem Podium repräsentierten die höchst gerankten Universitäten und Gesellschaften weltweit, sondern auch auf die Teilnehmer traf diese Aussage zu, denn diese repräsentierten immerhin etwa 70.000 inserierte Keramik-Implantate!

Am 14. und 15. Oktober 2022 fand in Kreuzlingen in der Schweiz die Veranstaltungspremiere des JCCI JOINT CONGRESS for CERAMIC IMPLANTOLOGY ihre adäquate Fortsetzung: Zum zweiten Mal trafen neue Innovationen und anerkannte Wissenschaftler/innen aus dem Bereich der Keramikimplantologie auf mehr als 160 Keramik-Implantologen und Keramik-Implantologinnen aus 17 Nationen und 5 Kontinenten, um gemeinsam neueste Trends und Erkenntnisse des Fachgebiets zu diskutieren. Mittels Online-Umfrage hatten die Teilnehmer/innen im Jahr zuvor für die grundlegenden Themen abgestimmt und die JCCI-Kongressleitung adäquat reagiert: Dr. Amerian D. Sones eröffnete den Kongress, gefolgt von zwei spannenden Live-OPs der Firmen Straumann (Dres. Sperlich & Sperlich) und SDS Swiss Dental Solutions (Dr. Josephine Philipps) in der angegliederten SWISS BIOHEALTH CLINIC.

Am Freitag sprach Prof. Dr. Tomas Albrektsson online zum Thema des marginalen Knochenverlustes um orale Titan-Implantate, bedingt durch Partikelabrieb und verschmutzte Oberflächen. Die Wissenschaftlerin Prof. Dr. Etyenne Schnurr (CBDF Ceramis & Biological Dentistry Foundation) stellte die Problematik der fehlenden Abstimmung zu Studienprotokollen zwischen Herstellern und Forschern vor. Prof. Dr. James Rutkowski brillierte mit seinem Vortrag, wie die Entzündungsreaktion die Heilung von Knochen und Weichgewebe beeinflussen kann.

  • Die Referent/innen des 2nd JCCI JOINT CONGRESS for CERAMIC IMPLANTOLOGY am 14. und 15. Oktober 2022 im SWISS BIOHEALTH EDUCATION CENTER in Kreuzlingen.
  • Die Referent/innen des 2nd JCCI JOINT CONGRESS for CERAMIC IMPLANTOLOGY am 14. und 15. Oktober 2022 im SWISS BIOHEALTH EDUCATION CENTER in Kreuzlingen.
  • Die Referent/innen des 2nd JCCI JOINT CONGRESS for CERAMIC IMPLANTOLOGY am 14. und 15. Oktober 2022 im SWISS BIOHEALTH EDUCATION CENTER in Kreuzlingen.
    © SDS
  • Die Referent/innen des 2nd JCCI JOINT CONGRESS for CERAMIC IMPLANTOLOGY am 14. und 15. Oktober 2022 im SWISS BIOHEALTH EDUCATION CENTER in Kreuzlingen.
    © SDS

Dr. Dirk. U. Duddeck, Gründer und Studienleiter der CleanImplant Foundation, vermittelte mehr als eindrucksvoll den unterschätzten Faktor der sauberen Oberflächen in der Implantologie und zertifizierte direkt im Anschluss eine ganze Reihe von «CleanImplant Certified Dentists». Am Samstag erläuterte JCCI-Kongressleiter und Präsident der International Society of Metal Free Implantology (ISMI e.V.) Dr. Karl Ulrich Volz die wichtigsten Erkenntnisse über Keramikimplantate und Biologie sowie den Einfluss der Generationen BB bis Z auf das «Nutzerverhalten und die geforderte User-Experience». Prof. Dr. Neugebauer präsentierte seine eindrucksvollen 15 Jahre Erfahrung in der Keramik-Implantologie und Digital Workflow, gefolgt von Prof. Dr. Georgios E. Romanos und Prof. Dr. Florian Beuer, welche die Teilnehmer mit herausragenden Präsentationen einerseits über die Thematik der Periimplantitis bei Titan und Stand der Wissenschaft zu Keramik fesselten.

Bevor zum Abschluss des zweitägigen Events Prof. Dr. Shahram Ghanaati über die Vor- und Nachteile von 3D-Titan-Cages vs. frei modellierbaren Titan-Cages zur Behandlung des atrophischen Kiefers referierte, begeisterte Prof. Dr. Wael Att die Teilnehmenden mit seiner Präsentation «Ceramic Implants – The New Kids on the Block». Wie schon bei der Premiere in 2021 wurden auch diesmal wieder alle Vorträge live simultan in beide Richtungen Deutsch und Englisch übersetzt und virtuell in alle Kontinente zu den Online-Teilnehmern gestreamt.

Kongress auf gewohnt hohem Niveau

  • .

  • .
    © SDS
Das Weiterbildungsinstitut SWISS BIOHEALTH EDUCATION CENTER bot erneut eine einzigartige Atmosphäre und das professionelle Umfeld, um den Kongress auf dem gewohnt hohen Niveau durchzuführen. Dank der Kooperation führender Fachgesellschaften wie etwa der der SBCB (Society for Blood Concentrates and Biomaterials e.V.), welche im Herbst 2020 von Prof. Ghanaati gegründet wurde, bot sich den Teilnehmenden ein interessantes Spannungsfeld zwischen führendem Fachwissen sowie der begleitenden und unterstützenden Dentalindustrie. Zwischen den Vorträgen boten sich genügend Möglichkeiten für den kollegialen Austausch und den Besuch der Industrieausstellung.

Dass der JCCI für Professionalität, reibungslose Abläufe und Herzlichkeit steht, war in jedem Detail spürbar: Die Veranstalter setzten einmal mehr auf einen Plattform-Charakter, boten Raum für Gespräche und Diskussionen und ließen im Austausch untereinander neue Wege zum Ziel einer metallfreien Implantologie nicht nur zu, sondern förderten diese auf vielfältige Weise. Dieser ganzheitliche Ansatz kam auch beim Publikum bestens an: Viele lobten die besondere Atmosphäre sowie die angeregten fachlichen Diskussionen.

  • Dr. Karl Ulrich Volz spricht vor dem vollen Plenum.
  • Dr. Amerian D. Sones eröffnete den Kongress.
  • Dr. Karl Ulrich Volz spricht vor dem vollen Plenum.
    © SDS
  • Dr. Amerian D. Sones eröffnete den Kongress.
    © SDS

Aber nicht nur das machte das Event zu einem Erlebnis, welches in die Geschichte eingehen wird! Begleitend setzten sich die Pioniere und Pionierinnen sowie Wissenschaftler/innen mit Prof. Dr. Etyenne Schnurr zusammen, um die nächsten Schritte für Studien zu Keramikimplantaten zu erörtern und zu verabschieden. Es wurden darüber hinaus auch Terminologien, PROMs und OHIPs definiert, welche die verbesserte Lebensqualität der Patienten als Ergebnis der Rehabilitation mit Keramikimplantaten einbeziehen werden.

Dieser „Consensus Setup of Studies for Ceramic Implants“ wird zukünftig sicherstellen, dass alle zu Keramik-Implantaten durchgeführten Studien später als relevant eingestuft werden und auch untereinander vergleichbar sein werden. Damit wird sich in den kommenden 5-10 Jahren die Datenlage zu Gunsten der Keramik-Implantologie verändern, was eines der Hauptziele von Dr. Karl Ulrich Volz ist.

Entertainment-Faktor erneut hoch gesetzt

Aber auch der Entertainment-Faktor war erneut hoch gesetzt und wurde mit der WHITE NIGHT am Freitagabend mehr als erfüllt: Punkt 18 Uhr aktivierte Kongresspräsident Dr. Volz den Buzzer und startete das außergewöhnliche Unterhaltungsprogramm. TomX the Sax, DJ Matt Nautique, Showmagier Jordane Dewost und andere Highlights entführten die Besucher in eine andere Welt und sorgten für außerordentliche Stimmung auf der Tanzfläche. Bei coolen Drinks, diversen Gourmetstationen und Live-Musik war eine unvergessliche Party garantiert.

Übrigens: Da der 2nd JCCI mit über 100 Teilnehmer/innen auf der Warteliste komplett überbucht war, wird der 3rd JCCI JOINT CONGRESS for CERAMIC IMPLANTOLOGY am 13. und 14. Oktober 2023 erstmalig im Konstanzer Bodensee Forum direkt am Rhein stattfinden, wo 300 bis 500 Teilnehmer Platz haben werden. Also jetzt schon vormerken und Tickets sichern!


Quelle:
SDS Swiss Dental Solutions AG


Roadshow
csm Teaserbild Roadshow V2023 01.jpg 84e78e2c2c3796b38c978027e6172969 f0a21889ae

5 Termine - 5 Städte - 5 Punkte

Hochkarätige Referenten und Referentinnen wie Prof. Dr. Moritz Kebschull, Dr. Sylke Dombrowa, Prof. Dr. Ralf Rössler, Prof. Dr. Patrick Schmidlin oder Prof. Dr. Peter Eickholz beleuchten wissenschaftlich fundierte und praxisrelevante Informationen unter anderem zu den Themen S3-Leitlinie, Klassifizierung und Prävention.

Erfahren Sie im kostenlosen Live-Webinar „EVO fusion – digital hergestellte Prothetik kombiniert mit etablierten klinischen Protokollen“ von Permadental am 15.02.2023 von 14:00–15:00 Uhr mehr über die verschiedenen Lösungen im EVO fusion-System und die Vorteile für Praxis und Patient. 

 

Jetzt kostenlos anmelden