Veranstaltungen

5. MDI-Symposium am 3./4. Juni 2022 in Hamburg

Wissenschaft trifft Praxis

01.06.2022

.
.

Die Mini-Dental-Implantate und damit das Therapiekonzept „Minimalinvasive Implantologie“, gehören in vielen Zahnarztpraxen inzwischen zum Standard. Mit den festen „Dritten“ und der damit verbundenen gesünderen Ernährung verbessert sich der allgemeine Gesundheitszustand bei vielen Patienten. Beim 5. MDI-Symposium in Hamburg erleben Sie hochkarätige Referenten und profitieren von deren Erfahrungsschatz.

Mit schlecht haltenden Zahnprothesen zu leben, war noch nie ein Vergnügen und viele betroffene Patienten sehnen sich nach alter Lebensqualität zurück. Andererseits sind konventionelle Implantat-Behandlungen teuer und je nach oraler Situation auch nicht für Jeden geeignet.

Mini-Dental-Implantate (MDI) bieten eine erschwingliche, einfache und bewährte Lösung zur Prothesenstabilisierung. Auch für Patienten, die für konventionelle, „große“ Implantate über zu wenig Geld, Zeit oder Knochenmasse verfügen.

Auf dem zweitägigen MDI-Symposium am 3./4. Juni 2022, veranstaltet von der condent GmbH in Hannover, werden namhafte Referenten über ihre Erfahrungen berichten und Tipps und Tricks zur Implantattherapie mit MDI-Implantaten bereithalten. Mit dem Besuch des Symposiums können 13 CME-Punkte erworben werden.

Weitere Informationen

Nähere Informationen und Anmeldung über die Hotline 0800 100 37070 oder die Homepage.

 

Quelle:
Condent GmbH


Aufruf zur Online-Umfrage für ZÄ, ZMP und DH – Studie zu Gingivawucherungen
csm Bild 1 gingivawucherung.jpg 06f39e04d9a5f361cbe0cb540b51d060 43c9730af5

Prof. Dr. Christian Graetz et al., Universitätsklinikum Kiel, freuen sich über die Teilnahme an einer anonymisierten Umfrage. Zeitdauer ca. 10 Minuten. Die Studie untersucht, ob aus zahnmedizinischer Sicht eine adäquate Versorgung des o.g. Krankheitsbildes „gingivale Wucherungen“ vorliegt.