11.11.2014
Implantologie allgemein

Implantatversorgung, Navigation, zahnloser Unterkiefer

Navigierte Entfernung eines Fremdkörpers bei der Implantatversorgung des zahnlosen Unterkiefers

... mehr

Das Sliwowski Overdenture System (SOS) ermöglicht eine minimalinvasive Sofortversorgung im zahnlosen Unterkiefer mit präfabrizierten Teilen, wie Abutments, Steg und Steggehäuse [1]. Die Implantation erfolgt transgingival mit Hilfe einer anhand der DVT-Aufnahme vorbereiteten 3D-Schablone [2]. ... mehr


 
13.10.2014
Implantologie allgemein

Keramikimplantate, Sofortimplantation, Zirkonoxid

Patientenwunsch: schonend – schnell – sofort versorgt! Ist das realisierbar?

... mehr

Wenn es zum Zahnverlust gekommen ist, wünschen sich Patienten in der Regel eine schnelle, sofortige Versorgung, am besten mit sofortiger (zumindest provisorischer) prothetischer Lösung, kurzen Einheilzeiten, minimalem chirurgischen Aufwand bei zugleich hoher Zuverlässigkeit, Ästhetik und biologischer Verträglichkeit. Im folgenden Beitrag soll aufgezeigt werden, welche Möglichkeiten hierbei durch die Sofortimplantation mit Keramikimplantaten bestehen. ... mehr


 
13.10.2014
Implantologie allgemein

Einzelimplantat, Healing Abutment, infizierte Alveole, Sofortimplantation, Vollkeramikkrone

Sofortimplantation in eine infizierte Alveole – eine Fallbeschreibung

... mehr

In der vorliegenden Fallbeschreibung erfolgte das Setzen eines Einzelimplantates in die infizierte Alveole eines Unterkiefermolaren. Die Besonderheiten und Risiken werden aufgezeigt. Die Versorgung erfolgte mit einem individuellen Titanabutment und einer Vollkeramikkrone. ... mehr


 
13.10.2014
Implantologie allgemein

Definitive Sofortversorgung mit digitalen Methoden in nur zwei Sitzungen

Gewebe maximal schonen und dabei Zeit sparen

... mehr

Patienten wollen Implantatversorgungen mit minimalem Zeitaufwand, der Eingriff soll natürlich schonend sein. Oft ist das nicht möglich, doch erweitern Sofortprotokolle in Kombination mit digitalen Methoden die Optionen. Unser Beispiel zeigt, dass sogar Sofortimplantationen mit definitiver Sofortversorgung funktionieren können – zumindest in ästhetisch unkritischen Bereichen. ... mehr


 
12.09.2014
Implantologie allgemein

Produkt des Monats

Thermisch desinfiziert – interaktiv & einfach

... mehr

Mit dem HYDRIM c61wd G4 bietet SciCan einen kompakten, internetfähigen Thermodesinfektor, der einfach und zugleich sicher in der Anwendung ist. ... mehr


 
13.06.2014
Implantologie allgemein

Produkt des Monats

ZERAMEX® – mehr als nur ein Implantat

... mehr

Entwickelt von der Schweizer Dentalpoint AG hat sich das mehrteilige Keramikimplantat-System ZERAMEX® als metallfreie Alternative zu Titanimplantaten bewährt; nicht zuletzt auch wegen seiner natürlichen weißen Farbe. ... mehr


 
13.06.2014
Implantologie allgemein

Erste Ergebnisse einer prospektiven Multicenter-Studie – Teil 2

Der mucoperiostlappenfreie vertikale Kammsplit mit dem Piezotome

... mehr

Die vertikale Kieferkammspaltung und horizontale Distraktion gilt als zuverlässiges Verfahren, um bei zu geringer Kieferkammbreite eine Implantatinsertion zu ermöglichen. Die theoretischen Grundlagen der Technik und das OP-Protokoll wurde in Teil 1 des Artikels bereits behandelt (DENT IMPLANTOL 18, 3, 188-192 (2014). Im Folgenden erfahren Sie mehr über die Studienergebnisse. ... mehr


 
12.06.2014
Implantologie allgemein

Dreidimensionalität, Minimalinvasivität, Navigierte Implantation, Röntgenbilder

Navigierte Implantation bei minimalinvasivem Vorgehen

... mehr

Die navigierte, schablonengeführte Implantation ist durch die Verfügbarkeit von hochauflösenden dreidimensionalen Röntgendaten (DVT, CT), moderner 3D-Planungssoftware und entsprechender Übertragungssysteme zurück in die körperliche Welt der Zahntechnik heute eine allgemein anerkannte und häufig genutzte Maßnahme, um Implantate minimalinvasiv – häufig unter komplettem Verzicht auf eine chirurgische Lappenbildung – zu inserieren [1]. Neben dem nicht wegzudiskutierenden Vorteil der Möglichkeit ... mehr


 
11.05.2014
Implantologie allgemein

Produkt des Monats

Zirkolith® Z-Systems Implants: Keramik statt Titan als zukunftsweisender Weg

... mehr

Immer mehr Zahnärzte suchen eine Alternative zur metallischen Implantatversorgung: Keramik statt Titan als moderne Variante in der Zahnmedizin. Keramik kommt dem Körper sowohl von der Optik als auch der biologischen Verträglichkeit am nächsten. Patienten, die immunologische oder ästhetische Bedenken gegen Titan haben, kann nun mit Keramikimplantaten geholfen werden. Ohnehin ist Zirkonoxid in weiten Bereichen der Orthopädie seit Jahrzehnten das Material für langfristige Versorgungen. ... mehr


 
10.05.2014
Implantologie allgemein

Erste Ergebnisse einer prospektiven Multicenter-Studie - Teil 1

Der mucoperiostlappenfreie vertikale Kammsplit mit dem Piezotome

... mehr

Die vertikale Kieferkammspaltung und horizontale Distraktion ist ein zuverlässiges Verfahren, um bei zu geringer Kieferkammbreite eine Implantatinsertion zu ermöglichen. Die knöcherne Regeneration erfolgt hier exakt nach dem Muster der natürlichen Knochenbruchheilung. Bisherige Operationstechniken sehen jedoch die Präparation eines Mucoperiostlappens sowie eine minimale Kieferkammbreite von zumindest 3 mm vor. Mit der Entwicklung des Piezotome-gestützten mucoperiostlappenfreien Crest-Split-Verfahren ... mehr


Beste Website / Beste App – entolia ist preisgekrönt!

Unsere Unterweisungs-App entolia wurde vom Verein Deutsche Fachpresse als „Fachmedium des Jahres 2020“ in der Kategorie „beste Website/beste App“ ausgezeichnet.