23.09.2019
Periimplantitis

Sofortimplantation eines Prämolaren mit dem SICvantage max

Prävention des Periimplantitis-Risikos durch spezielle Implantatgeometrie

... mehr

Das Bestreben, das Risiko für eine Mukositis bzw. Periimplantitis bereits von Beginn der Implantattherapie zu reduzieren, setzt u. a. das Verwenden eines entsprechenden Implantatdesigns voraus. Dargestellt wird ein Patientenfall, bei dem die Sofortimplantation mit dem SICvantage max (SIC invent) erfolgt ist. Das Implantatsystem ist aus mehreren Gründen gut für die Periimplantitis-Prävention geeignet. Die Autoren gehen auf einige präventive Faktoren ein und stellen ein im Alltag bewährtes implantatpr ... mehr


 
19.09.2019
Periimplantitis


Periimplantitis und die besondere Bedeutung des Kronenrandes an Implantaten

... mehr

Im Rahmen einer retrospektiven Studie wurde aus einer Ansammlung von 1.459 über 28 Jahre gesammelte Implantatverluste bei 216 Implantaten, bei denen die Suprastruktur vorhanden war, die Region der Kronen-Abutment-Verbindung untersucht. Von besonderem Interesse waren die Verbindungsstellen zwischen Abutment und Implantat und zwischen der prothetischen Suprastruktur und Abutment. Eine Analyse der gefundenen Defizite und die möglichen zum Implantatverlust führenden Befunde werden vorgestellt und besondere ... mehr


 
17.09.2019
Periimplantitis


Periimplantitis – wo stehen wir?

... mehr

Seit den ersten Pionierstudien aus den 60er und 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts konnten viele wissenschaftliche Beweise die sichere Anwendung von Zahnimplantaten mit Langzeitüberlebensraten von über 90 % belegen. Dies hat entscheidend dazu beigetragen, dass sich die dentale Implantologie zu einem Standardverfahren etabliert hat. Jedoch stellt die Behandlung von Komplikationen eine zunehmende Herausforderung dar. ... mehr


 
28.08.2019
Periimplantitis


Pathogenese der Periimplantitis

... mehr

In der 50-jährigen Erfolgsgeschichte der oralen Implantologie sehen wir uns zunehmend mit entzündlichen Auswirkungen im periimplantären Weich- und Hartgewebe konfrontiert. Dies ist u.a. bedingt durch den zunehmenden Einsatz dentaler Implantate, eine großzügige Indikationsstellung und mangelnde Beachtung patientenbedingter Risikofaktoren. ... mehr


 
27.02.2019
Knochenmanagement

einschließlich Sinusaugmentation und Perforationsmanagement

Die Rehabilitation des atrophierten Ober- und Unterkiefers

... mehr

Die implantologische Versorgung von Patienten mit potentiell zahnlosem Oberkiefer und parodontologischer Vorgeschichte stellt in der Praxis eine große Herausforderung dar. Zum einen muss klinisch mit einem reduzierten Knochenangebot durch die im Laufe der Zeit fortgeschrittene Pneumatisierung des Oberkiefers gerechnet werden, zum anderen besteht eine Prädisposition der Patienten zur Entwicklung einer Periimplantitis, da die eine Parodontopathie auslösenden Keime auch ursächlich für die Ausbildung ein ... mehr


 
Photodynamische Therapie bei der Periimplantitis.
Photodynamische Therapie bei der Periimplantitis. Photodynamische Therapie bei der Periimplantitis.
14.09.2016
Periimplantitis

Augmentation, Implantoplastik, Periimplantitis, photodynamische Therapie, Piezochirurgie

Faktoren für eine langzeitstabile erfolgreiche Periimplantitistherapie

... mehr

Zur Etablierung der modernen Implantologie waren hohe Erfolgs- und Überlebensraten wichtig, die durch eine sehr strikte Indikationsstellung und Patientenselektion erreicht wurde. Da aber bei der Indikationsstellung häufig Kompromisse eingegangen werden, ergibt sich die Notwendigkeit einer Revisionsoperation, wenn es zu einer Periimplantitis mit einem entzündlichen Geschehen kommt. Für eine langzeitstabile Therapie sind daher verschiedene Faktoren ausschlaggebend. ... mehr


 
Spannungsfreier und speicheldichter Wundverschluss.
Spannungsfreier und speicheldichter Wundverschluss. Spannungsfreier und speicheldichter Wundverschluss.
07.09.2015
Periimplantitis

Bisphosphonate, Implantatlockerung, intraossäre Defekte, Periimplantitis

Chirurgisch-augmentative Behandlung periimplantärer Defekte bei zurückliegender oraler Bisphosphonat-Therapie

... mehr

Der vorliegende Patientenfall beschreibt die systematische Behandlung einer fortgeschrittenen Periimplantitis bei zurückliegender oraler Bisphosphonat-Therapie. Beschrieben wird das umfangreiche therapeutische Vorgehen zum Erzielen stabiler periimplantärer Verhältnisse. ... mehr


 
10.09.2014
Periimplantitis

Periimplantitis, Photodynamik, Sofortimplantation

Vermeidung der apikalen Periimplantitis bei der Sofortimplantation

... mehr

Obwohl die Sofortimplantation seit Anbeginn der modernen Implantologie praktiziert wird, führen Kritiker des Verfahrens an, dass durch das entzündliche Geschehen, das zur Extraktion führt, ein erhöhtes Verlustrisiko im Vergleich zur verzögerten oder Spätimplantation gegeben ist. Daher ist ein gezieltes Biofilmmanagement notwendig, damit es nicht zu einem vollständigen oder teilweisen Ausbleiben der Osseointegration kommt. Besonders bei Anwendung der neuen Implantatoberflächen wird eine teilweise O ... mehr


 
Entzündungsfreie und stabile Verhältnisse 2,5 Jahre nach der Therapie.
Entzündungsfreie und stabile Verhältnisse 2,5 Jahre nach der Therapie. Entzündungsfreie und stabile Verhältnisse 2,5 Jahre nach der Therapie.
12.12.2013
Periimplantitis

aPDT, Knochenaugmentation, Periimplantitis

Periimplantitistherapie mit antimikrobieller Photodynamischer Therapie und autologen Knochentransplantaten

... mehr

Die modernen Implantatoberflächen ermöglichen selbst in schwierigen Indikationen eine hohe primäre Erfolgsquote [11, 22]. Besonders bei der Anwendung von augmentativen Verfahren zeigt sich auf Grund der sekundären Reossifikation oder bei Anwendung von xenogenen Knochenersatzmaterialien im crestalen Bereich eine reduzierte Stabilität bei periimplantären Entzündungen. Dies bedeutet, dass ein nicht ausreichendes crestales Knochenangebot oder apikale Dehiszenzen zu einem frühen Auftreten von periimpla ... mehr


 
05.03.2013
Periimplantitis

Therapieformen der Periimplantitis – erste Ergebnisse eines innovativen Ansatzes

Neue Basis-Methode für eine erfolgreiche und nachhaltige Therapie der Periimplantitis

... mehr

Allein in Deutschland werden jährlich mehr als 800.000 Implantate inseriert und dies mit steigender Tendenz [1]. Durch die hohe Anzahl an inserierten Implantaten und deren aufgrund des demographischen Wandels längeren Liegedauer wird mit einer ansteigenden Inzidenz an biofilmassoziierten Entzündungszuständen des periimplantären Gewebes gerechnet [2]. Dabei ist zunächst zwischen einer auf das Weichgewebe beschränkten periimplantären Mucositis und der durch zusätzlichen Knochenabbau charakterisiert ... mehr


Die 5. Geistlich Konferenz unter dem Leitthema „Reparatur-Chirurgie“ findet am 7. März 2020 in Baden-Baden statt. Im Fokus werden die Prävention und Behandlung von Periimplantitis sowie Regenerationsmaßnahmen für Knochen und Weichgewebe stehen.

Weitere Infos

Die 5. Geistlich Konferenz unter dem Leitthema „Reparatur-Chirurgie“ findet am 7. März 2020 in Baden-Baden statt. Im Fokus werden die Prävention und Behandlung von Periimplantitis sowie Regenerationsmaßnahmen für Knochen und Weichgewebe stehen.

Weitere Infos