DGOI Aktuell


Conjoint Curriculum of Oral Implantology der DGOI erfolgreich in Magreb-Staaten

25.07.2022

.
.

Seit 2019 gibt es die Kooperation zwischen der DGOI und der Privatuniversität International University of Agadir (Universiapolis). Zu den Projekten dieser Zusammenarbeit gehörT das DGOI Conjoint Curriculum of Oral Implantology, das auf dem Konzept des Curriculums Implantologie „9+2“ beruht.

  • Die erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen zweier Kursreihen des DGOI Conjoint Curriculums of oral Implantology aus Tunesien und Libyen freuten über ihr
Zertifikat „International Diploma of Oral Implantology“, das ihnen Prof. Dr. Mohamed Elkabir, Vorsitzender des von der DGOI anerkannten Prüfungsausschusses für die
arabische Region, überreichte.

  • Die erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen zweier Kursreihen des DGOI Conjoint Curriculums of oral Implantology aus Tunesien und Libyen freuten über ihr Zertifikat „International Diploma of Oral Implantology“, das ihnen Prof. Dr. Mohamed Elkabir, Vorsitzender des von der DGOI anerkannten Prüfungsausschusses für die arabische Region, überreichte.
    © Dr. Ali Elmalih
So konnten im März 2022 die erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen gleich zweier Kursreihen des Conjoint Curriculum ihr „International Diploma of Oral Implantology“ in einem feierlichen Rahmen entgegennehmen.

Die eine Kursreihe fand in Tunesien, die andere in Libyen statt. Die Zahnärztinnen und Zahnärzte haben die theoretischen und praktischen Grundlagen der oralen Implantologie innerhalb eines Jahres von führenden Implantologen aus den Reihen der DGOI, aus Libyen und dem Libanon erlernt. Ihre Zertifikate erhielten sie von Prof. Dr. Mohamed Elkabir, Vorsitzender des von der DGOI anerkannten Prüfungsausschusses für die arabische Region.

Weitere Kursreihen sind geplant

Aufgrund von coronabedingten Reiseeinschränkungen war es den Vertretern der DGOI leider nicht möglich, persönlich an der Abschlussfeier teilzunehmen. Dennoch hatte Prof. Dr. Fred Bergmann, Past-Präsident der DGOI, eine kurze Rede aufgezeichnet. Dr. Ali Elmalih plant weitere Kursreihen, auch in weiteren Ländern.


Quelle:
DGOI


Aufruf zur Online-Umfrage für ZÄ, ZMP und DH – Studie zu Gingivawucherungen
csm Bild 1 gingivawucherung.jpg 06f39e04d9a5f361cbe0cb540b51d060 43c9730af5

Prof. Dr. Christian Graetz et al., Universitätsklinikum Kiel, freuen sich über die Teilnahme an einer anonymisierten Umfrage. Zeitdauer ca. 10 Minuten. Die Studie untersucht, ob aus zahnmedizinischer Sicht eine adäquate Versorgung des o.g. Krankheitsbildes „gingivale Wucherungen“ vorliegt.