DGOI Aktuell


Thementag am Mittwochnachmittag: online und effektiv

02.11.2022

Die Thementage mit namhaften Experten, hier Prof. Dr. Dr. Norbert Enkling
(o), Kreuztal, Bern (Schweiz) und Bonn, und Dr. Dr. Philipp Olschowsky, Bad
Langensalza, sind für DGOI-Mitglieder ein kostenfreies Online-Fortbildungsangebot.
Die Thementage mit namhaften Experten, hier Prof. Dr. Dr. Norbert Enkling (o), Kreuztal, Bern (Schweiz) und Bonn, und Dr. Dr. Philipp Olschowsky, Bad Langensalza, sind für DGOI-Mitglieder ein kostenfreies Online-Fortbildungsangebot.

Mit den Thementagen hat die DGOI während der Corona-Pandemie ein neues kostenfreies Online-Fortbildungsformat für ihre Mitglieder entwickelt. Dieses kam bei den Zahnärztinnen und Zahnärzten so gut an, dass die DGOI die Thementage auch in diesem Jahr fortführt. Die Online-Seminare am Mittwochnachmittag zeichnen sich aus durch exzellente Referenten, aktuelle Themen und die gute Vereinbarkeit mit dem Praxisalltag.

Seit einem guten Jahr bietet die DGOI ihren Mitgliedern mit den Online-Seminaren am Mittwochnachmittag eine weitere Fortbildungsmöglichkeit an. In Kooperation mit jeweils einem Industriepartner geht es in zwei bis drei Stunden jeweils um ein konkretes Thema. Namhafte Referenten beleuchten eine bestimmte Fragestellung und formulieren eine klare Take-Home-Message für die praktische Umsetzung.

Für die Teilnahme erhalten die Zahnärztinnen und Zahnärzte in der Regel jeweils drei Fortbildungspunkte. An den Thementagen nehmen zwischen 50 und 200 Zahnärztinnen und Zahnärzte teil. Im August fanden gleich zwei Online-Seminare statt, trotz der Ferienzeit mit mehr als 50 und 100 Teilnehmenden.

Thementag Schirmschraube

Am 3. August 22 fand der Thementag in Kooperation mit Geistlich statt. Mit Dr. Philipp Olschowsky, Bad Langensalza, ging es um die „SBR-Technik zur Knochenaugmentation mit Schirmschrauben“. Die Teilnehmenden lernten mit der Schirmschraube ein effizientes Verfahren für den vorhersagbaren Knochenaufbau kennen.

Nach dem Vortrag konnten 26 Teilnehmende erste Erfahrungen mit der Schirmschrauben-Technik am Modell machen. Sie hatten vorab eine Geistlich Workshopbox erworben und leihweise ein Osteosynthese-Set erhalten, um in dem interaktiven Workshop die Augmentationstechnik mit Schirmschrauben am Modell zu trainieren.

Auch für die übrigen Teilnehmenden war der Hands-On-Part gut nachvollziehbar. Moderator ZA Peter Marke von Geistlich und Dr. Olschowsky erläuterten anhand eines Videos Schritt für Schritt das Vorgehen. Im Chat erhielten die Teilnehmen Antworten auf ihre persönlichen Fragen.

  • Die Thementage mit namhaften Experten, hier Prof. Dr. Dr. Norbert Enkling
(o), Kreuztal, Bern (Schweiz) und Bonn, und Dr. Dr. Philipp Olschowsky, Bad
Langensalza, sind für DGOI-Mitglieder ein kostenfreies Online-Fortbildungsangebot.

  • Die Thementage mit namhaften Experten, hier Prof. Dr. Dr. Norbert Enkling (o), Kreuztal, Bern (Schweiz) und Bonn, und Dr. Dr. Philipp Olschowsky, Bad Langensalza, sind für DGOI-Mitglieder ein kostenfreies Online-Fortbildungsangebot.
    © DGOI
Thementag Einzelzahnimplantat im digitalen Workflow Am 31. August 2022 erläuterte Prof. Dr. Dr. Norbert Enkling, Kreuztal, Bern (Schweiz) und Bonn, das „full-guided Einzelzahnimplantat im digitalen Workflow“. Kooperationspartner dieses Thementags war SIC invent.

Mit vielen praktischen Tipps ging es anhand unterschiedlicher Fälle um den digitalen Arbeitsablauf für eine Sofortversorgung, insbesondere um herausfordernde Situationen der Implantation in der ästhetischen Zone. So stellte Prof. Enkling unter anderem die Ergebnisse eine Studie vor, die zeigen, dass eine präoperativ gefertigte provisorische Krone in 36,9 % der Fälle ohne weitere Anpassung für die Sofortversorgung einsetzbar ist.

Sein Fazit: Im voll digitalen Workflow können Patienten sehr schnell – innerhalb von 24 Stunden – implantologisch versorgt worden. Anschließend beantwortete Prof. Enkling im Chat die Fragen der Teilnehmenden. Das Online-Seminar moderierte Joachim Schwanebeck von SIC invent.

Weitere Themenabende sind in Planung. Mehr Informationen unter Opens window for sending emailveranstaltungen(at)dgoi.info.


Quelle:
Deutsche Gesellschaft für Orale Implantologie e.V. (DGOI)


Aufruf zur Online-Umfrage für ZÄ, ZMP und DH – Studie zu Gingivawucherungen
csm Bild 1 gingivawucherung.jpg 06f39e04d9a5f361cbe0cb540b51d060 43c9730af5

Prof. Dr. Christian Graetz et al., Universitätsklinikum Kiel, freuen sich über die Teilnahme an einer anonymisierten Umfrage. Zeitdauer ca. 10 Minuten. Die Studie untersucht, ob aus zahnmedizinischer Sicht eine adäquate Versorgung des o.g. Krankheitsbildes „gingivale Wucherungen“ vorliegt.