Firmennachrichten


Christian Ullrich tritt als neuer Group Chief Information Officer in die Geschäftsleitung der Straumann Group ein

20.07.2021

.
.

  • Strategische Bedeutung der digitalen Transformation spiegelt sich in neuer Führungsrolle wider 
  • Führungstalent aus dem Gesundheitswesen stärkt digitale Kompetenz im Führungsteam 
  • Rob Woolley, der derzeitige Leiter der Region Westeuropa, hat sich entschieden, das Unternehmen zum Jahresende zu verlassen, um andere Karrieremöglichkeiten zu verfolgen 

Die Straumann Group freut sich, Christian Ullrich als neuen Group Chief Information Officer und Mitglied des Executive Management Board (EMB) bekannt zu geben. Die digitale Transformation ist ein zentraler Bestandteil der Wachstumsstrategie der Straumann Group und erstreckt sich auf alle Geschäftsbereiche, Regionen und Facetten der Aktivitäten der Gruppe. Diese neue Führungsposition wird die Digitale Transformation des Unternehmens vorantreiben und leiten. Er wird ab dem 1. Oktober 2021 zur Gruppe stossen.

Straumann Group CEO Guillaume Daniellot kommentierte: 

Christian hat eine beeindruckende Erfolgsbilanz bei der Leitung der digitalen Transformation großer globaler Unternehmen. Er hat erfolgreich digitale Strategien und Go-to-Market-Modelle entwickelt, die auf Plattform-Ansätzen basieren, um die Verkäufe der Produkte zu steigern und ein positives Erlebnis für Kunden und Gesundheitskonsumenten zu schaffen. Er wird eine Schlüsselrolle dabei spielen, die digitale Strategie des Konzerns weiter voranzutreiben und sie eng mit der Geschäftsstrategie zu verbinden. Christian ist ausserdem eine Persönlichkeit mit herausragenden Führungsqualitäten und wird eine grossartige Ergänzung für das Team sein und unsere Kulturreise unterstützen.“

Dr. Christian Ullrich kommt von Bayer, einem Life-Science-Unternehmen mit Kernkompetenzen in den Bereichen Gesundheit und Landwirtschaft, zu Straumann. Bei Bayer Consumer Health war er als Senior Vice President, Global Chief Information Officer tätig. Christian Ullrich war massgeblich an der Gestaltung der digitalen Agenda der Division Consumer Health beteiligt und beschleunigte die Geschäftstransformation mit digitaler Technologie und Datenanalyse über die gesamte Wertschöpfungskette.

Er begann seine Karriere im Unternehmen im Jahr 2006 und durchlief eine Reihe von Führungspositionen mit zunehmender Verantwortung, unter anderem als Divisionsleiter Rechnungswesen und Controlling, als Leiter der Post-Merger-Integration USA sowie als Vice President, Global Head of Marketing and Sales IT. Bevor er zu Bayer kam, arbeitete er bei Deloitte, einem Dienstleistungsunternehmen, das Consulting-, Audit-, Beratungs- und Steuerdienstleistungen anbietet.

Christian Ullrich wurde 1972 geboren, ist deutscher Staatsbürger und hat einen Master-Abschluss in Betriebswirtschaftslehre und Maschinenbau von der Technischen Universität Darmstadt sowie einen Doktortitel in Wirtschaftswissenschaften von der Universität Lüneburg. Nachdem der Konzern angekündigt hat, die Rolle des Chief Information Officer auszubauen, tritt Christian Ullrich als Geschäftsleitungsmitglied in das Unternehmen ein.

Rob Woolley hat entschieden das Unternehmen zu verlassen 

Rob Woolley, der derzeitige Leiter der Region Westeuropa, hat sich entschieden, das Unternehmen zum Jahresende zu verlassen, um andere Karrieremöglichkeiten zu verfolgen. Rob Woolley kam im Herbst 2019 zu Straumann und übernahm die Position des Leiters der Region Nordamerika, wo er die nordamerikanische Organisation der Gruppe erfolgreich durch die Pandemie und zurück zu solidem Umsatzwachstum steuerte.

Anfang 2021 wechselte Rob Woolley auf die aktuelle Position als Leiter Westeuropa. Die Nachfolgeregelung für diese Rolle wird zu gegebener Zeit bekannt gegeben. Das Unternehmen dankt Rob Woolley für seine Beiträge und wünscht ihm für die Zukunft alles Gute.


Quelle:
Straumann Holding AG


Die CURE Community für gesunde Praxisfinanzen
210630 Anzeige 750x498 FINAL
Holen Sie mehr aus Ihrer Praxis raus.
Aktuelle Umfrage zu Keramikimplantaten

Noch immer fehlt neben Langzeitdaten auch ein konkreter Einblick in den täglichen Umgang mit Keramikimplantaten in der Praxis. Um Antworten auf möglichst viele der offenen Fragen zu bekommen, startet die ESCI eine europaweite Umfrage.