Firmennachrichten

Neues Release bietet intuitivere Workflows von CAD bis CAM

Exocad veröffentlicht DentalCAD 3.2 Elefsina: Über 60 neue Features für mehr Automatisierung und Schnelligkeit

13.12.2023

.
.

exocad, ein Unternehmen von Align Technology, Inc. und einer der führenden Anbieter von dentaler CAD/CAM-Software, gab heute das Release von DentalCAD 3.2 Elefsina bekannt.

Die neuste Version der weltweit renommierten CAD-Software für Labore und Praxen, die Komplettservice anbieten, beinhaltet über 60 neue Features und wurde entwickelt, um Kundenbedürfnisse optimal zu erfüllen. Das Software-Release bietet neue und verbesserte Workflows von der Behandlungsplanung über das Design bis zur Fertigung.

„In DentalCAD 3.2 Elefsina finden Anwender nun die spannenden Funktionen, auf die sie gewartet haben,“ sagt Tillmann Steinbrecher, CEO von exocad. „Das neue Release bietet mehr Automatisierung, Schnelligkeit und intuitive Workflows von CAD bis CAM.“

Neue Features, mehr Automatisierung und nahtlose Integration

  • Das neue Tool zur Reparatur von Präparationslinien erlaubt es Anwendern, trotz Artefakten oder Löchern im Scan ein akzeptables Ergebnis zu erhalten.

  • Das neue Tool zur Reparatur von Präparationslinien erlaubt es Anwendern, trotz Artefakten oder Löchern im Scan ein akzeptables Ergebnis zu erhalten.
    © exocad
DentalCAD 3.2 Elefsina enthält viele zeitsparende Features. Das neue Tool zur Reparatur von Präparationsgrenzen gibt Anwendern die Möglichkeit, auch nicht ganz perfekte Intraoralscans optimal zu nutzen: Anwender können Präparationsgrenzen reparieren und erhalten so trotz Löchern oder Artefakten im Scan ein brauchbares Ergebnis.

Ein neuer Auto-Artikulator bietet die vollautomatische Berücksichtigung der dynamischen Okklusion. Außerdem ist eine neue Integration kompakter Fräsmaschinen enthalten.

Anwender können ihren bevorzugten Rohling auswählen und die Produktion nahtlos aus ihrer CAD-Software heraus starten. Zahnbibliotheken können unter Beibehaltung der vorherigen Aufstellung gewechselt werden.

Verbesserter Smile Creator für optimale Visualisierung und präoperative Behandlungsplanung

  • Mit dem Smile Creator Modul können Anwender nun für realistischere Ergebnisse eine virtuelle Gingiva designen und ein Lächeln gestalten, das auf den natürlichen Zähnen des Patienten basiert.

  • Mit dem Smile Creator Modul können Anwender nun für realistischere Ergebnisse eine virtuelle Gingiva designen und ein Lächeln gestalten, das auf den natürlichen Zähnen des Patienten basiert.
    © exocad
Neue Tools im Smile Creator Modul bieten mehr Vorhersehbarkeit und bessere Planungsoptionen. Anwender können nun eine virtuelle Gingiva gestalten und erhalten so realistischere Ergebnisse.

Smile Designs können auf Basis der natürlichen Zähne des Patienten erfolgen. Die 3D-Darstellung lässt sich an die Fokallänge der Kamera anpassen, was zu mehr Präzision beim fotobasierten Smile Design führt.

Verbessertes Bite Splint Modul und Full Denture Modul

Das Bite Splint Modul in DentalCAD 3.2 Elefsina bietet mehr Automatisierung beim Design von Aufbissschienen, was wertvolle Zeit spart. Das Full Denture Modul enthält ein neues Feature für das schnelle Kopieren einer vorhandenen Prothese in einem hochautomatisierten Workflow. Dies ist eine zeitsparende und kostengünstigere Alternative zum Unterfüttern und nutzt die neusten Fortschritte bei 3D-Druckverfahren.

  • Mit dem Bite Splint Modul genießen Anwender mehr Automatisierung beim Design von Aufbissschienen.
  • Das Full Denture Modul bietet ein neues Feature für das schnelle Kopieren einer vorhandenen Prothese in einem hochautomatisierten Workflow.
  • Mit dem Bite Splint Modul genießen Anwender mehr Automatisierung beim Design von Aufbissschienen.
    © exocad
  • Das Full Denture Modul bietet ein neues Feature für das schnelle Kopieren einer vorhandenen Prothese in einem hochautomatisierten Workflow.
    © exocad

Zusätzlich werden nun Prothesen auf Kugel-Attachments unterstützt. Ein Add-on Modul für das Ivoclar Ivotion™ Denture System ist nun ebenfalls verfügbar, in Verbindung mit einer entsprechenden Zahnbibliothek, die über Ivoclar erhältlich ist.

iTero-exocad ConnectorTM definiert nahtlose Workflows neu

  • Um die Zusammenarbeit zwischen Laboren und Ärzten zu verbessern, können Ärzte nun externe fallbezogene Dateien wie Bilder, Videos und Röntgenaufnahmen mit exocad DentalCAD Anwendern über das MyiTero™ Portal teilen.

  • Um die Zusammenarbeit zwischen Laboren und Ärzten zu verbessern, können Ärzte nun externe fallbezogene Dateien wie Bilder, Videos und Röntgenaufnahmen mit exocad DentalCAD Anwendern über das MyiTero™ Portal teilen.
    © exocad
Um die Zusammenarbeit zwischen Laboren und Ärzten zu verbessern, können Ärzte nun externe fallbezogene Dateien wie Bilder, Videos und Röntgenaufnahmen mit exocad DentalCAD Anwendern über das MyiTero™ Portal teilen. Die neue Fallkommunikation in beide Richtungen erlaubt es DentalCAD Anwendern, ihre 3D-Designs mit dem Arzt zu teilen und einem effizienten Prozess mit Vorschau und Abnahme zu folgen. In der CAD-Software können Labore Präparationsgrenzen mit iTero Intraoralkamerabildern validieren und die innere Zahnstruktur mit der iTero NIRI-Technologie (Near Infra-Red Imagery – Nahinfrarot-Bildgebung) visualisieren.

Weitere Highlights des DentalCAD 3.2 Elefsina Release:

  • Design von Stiftaufbau-Restaurationen, in dem sich die zum Aufbau passende Krone im gleichen Schritt erstellen lässt (Beta)
  • Der neue Virtuelle Artikulator unterstützt Gamma Dental Reference SL, Kavo PROTARevo 5B sowie die Artikulatorvisualisierung in einem anatomischen Schädelmodell
  • Vereinfachter und effizienterer Prozess für Titanbasen, der eine variable Schraubenkanalabwinklung unterstützt

  • Anwender können Stiftaufbau-Restaurationen designen und im gleichen Schritt eine zum Aufbau passende Krone erstellen (Beta).
  • Der neue Virtuelle Artikulator unterstützt Gamma Dental Reference SL, Kavo PROTARevo 5B sowie die Artikulatorvisualisierung in einem anatomischen Schädelmodell.
  • Anwender können Stiftaufbau-Restaurationen designen und im gleichen Schritt eine zum Aufbau passende Krone erstellen (Beta).
    © exocad
  • Der neue Virtuelle Artikulator unterstützt Gamma Dental Reference SL, Kavo PROTARevo 5B sowie die Artikulatorvisualisierung in einem anatomischen Schädelmodell.
    © exocad

Auf mehreren anstehenden Veranstaltungen haben Besucher die Möglichkeit, DentalCAD 3.2 Elefsina in spannenden Hands-on Sessions hautnah zu erleben. Auch Insights 2024, das globale Event von exocad, bietet den Teilnehmern über zwei Tage zahlreiche Gelegenheiten, von Marktführern der Dentalbranche und Anwendungsexperten mehr über die neusten Elefsina-Features zu erfahren.

Das Event findet von 9. bis 10. Mai 2024 auf Mallorca statt. Mehr Informationen sind verfügbar unter exocad.com/insights2024.

  • exocad benennt seine Releases nach den aktuellen „Europäischen Kulturhauptstädten“ der EU und hat die griechische Stadt Elefsina für den diesjährigen Release-Zyklus ausgewählt.

  • exocad benennt seine Releases nach den aktuellen „Europäischen Kulturhauptstädten“ der EU und hat die griechische Stadt Elefsina für den diesjährigen Release-Zyklus ausgewählt.
    © exocad
DentalCAD 3.2 Elefsina ist essentieller Bestandteil der Align Digital Platform™, Aligns integrierter Suite von einzigartigen, proprietären Technologien und Dienstleistungen, die als nahtlose End-to-End-Lösung für Patienten und Verbraucher, Kieferorthopäden und niedergelassene Zahnärzte sowie Labore und Partner angeboten wird. Der Release ist nun in der EU und anderen ausgewählten Märkten verfügbar. exocad benennt seine Releases nach den aktuellen „Europäischen Kulturhauptstädten“ der EU und hat die griechische Stadt Elefsina für den diesjährigen Release-Zyklus ausgewählt.

Zusätzliche Informationen finden Sie unter https://exoc.ad/elefsina oder im Video.


Quelle:
exocad GmbH