Firmennachrichten


Seit 20 Jahren erfolgreich am Markt

20 Jahre am Markt „DI – DENTALE IMPLANTOLOGIE & Parodontologie“ und „Das internationale ZAHNTECHNIK MAGAZIN“.
20 Jahre am Markt „DI – DENTALE IMPLANTOLOGIE & Parodontologie“ und „Das internationale ZAHNTECHNIK MAGAZIN“.


2017 können die zwei Fachtitel „DI – DENTALE IMPLANTOLOGIE & Parodontologie“ und „Das internationale ZAHNTECHNIK MAGAZIN“ auf erfolgreiche 20 Jahre am Markt zurückblicken. Gegründet vom flohr verlag in Rottweil, sind beide Titel seit 2008 im Spitta Verlag in Balingen beheimatet.

Anlässlich der IDS 1997 präsentierte Manfred Flohr die zwei ersten Zeitschriften und seinen Verlag. Wichtig waren bei seinem Konzept die Alltagsrelevanz und die positive Darstellung des Berufsbildes mit all seinen Facetten. Die DI wurde als das Medium für den implantologisch tätigen Zahnarzt für Fortbildung, Erfahrungsaustausch und Meinungsbildung geschaffen. Hochwertige Fachartikel wurden kombiniert mit umsetzbaren Tipps für den implantologischen Praxisalltag, um die Freude am Beruf zu bewahren. Mit hochwertigem Papier, ansprechendem Bildmaterial und einem von Anfang an lesefreundlichen Layout gelang es, den ästhetischen Ansprüchen der Branche gerecht zu werden. Mit der bis heute beibehaltenen Coverfarbe Silber wurde von Beginn an ein hoher Wiedererkennungswert mit eindeutigem Corporate Design geschaffen. Auch wenn jemand der lange Titel nichts sagt, die „Silberne“ oder „Schwarze“ (Das internationale ZAHNTECHNIK MAGAZIN) sind bekannt.

Von Kollegen für Kollegen

  • Mit dieser Titelseite ging es 1997 los.

  • Mit dieser Titelseite ging es 1997 los.
Thematisch hat sich in den vergangenen zwei Dekaden viel getan. Therapiekonzepte, Behandlungsoptionen sowie Materialien und Geräte haben sich rasant entwickelt. Die Zahl an Implantatpatienten ist kontinuierlich gestiegen. Interessanterweise wurde bereits bei der Konzeption der DI frühzeitig erkannt, wie eng die Zusammenhänge zwischen der Implantologie und Parodontologie zu bewerten sind. Heute gesellt sich dazu noch die interdisziplinäre Sichtweise, die seit diesem Jahr mit aktuellen Übersichtsartikeln in der DI aufgegriffen wird.

Im Herbst 2008 begann eine neue Ära. Die Objekte des flohr verlags wurden vom Spitta Verlag übernomübernommen. Das damals noch kleine Zeitschriftenangebot mit der ZMK, dem heutigen Flaggschiff, wurde schlagartig vergrößert. Neben den zwei genannten Titeln gehörten noch das Jahrbuch DENTAL KOMPAKT mit dem Internet-Vergleichsportal www.dentalkompakt-online.de und der Zeitschrift PLAQUENCARE zum bis heute bestehenden Zeitschriften-Portfolio des Spitta Verlages.

Die DI heute

  • Die Jubiläumsausgabe im Jahr 2007.

  • Die Jubiläumsausgabe im Jahr 2007.
Heute erscheint die DI DENTALE IMPLANTOLOGIE & Parodontologie 7 mal jährlich in einer Auflage von 9.500 Exemplaren unter der Chefredaktion von PD Dr. Dr. Dr. Oliver Seitz und Prof. Dr. Georg Gaßmann. Die verbandsunabhängige Zeitschrift wendet sich nach wie vor mit anspruchsvollen Artikeln von namhaften Autoren an implantologisch tätige Zahnärzte, Parodontologen sowie Oral- und MKG-Chirurgen. Praxisnahe Fachbeiträge und Kollegentipps vermitteln den aktuellen Wissensstand zur Implantologie und Parodontologie. Regelmäßig können die Leser online CME-Punkte erwerben. Artikel zu Recht, Finanzen und Personalführung unterstützen auf dem Weg zur erfolgreichen Praxis. Einen wichtigen Mehrwert bieten die seit Jahren geschätzten Marktübersichten zu relevanten Materialien und Geräten. Neben Branchen-News und Firmenporträts erscheinen Interviews und aktuelle Produktmeldungen der Dentalindustrie. Ankündigungen und individuelle Berichte zu Kongressen, Symposien und Workshops runden den Inhalt ab.

Der Spitta Verlag gestern und heute

Der niedergelassene Zahnarzt Albert Spitta entwickelte Anfang der 1970er Jahre eine Karteikarte zum Erfassen von Patientendaten. Zunächst nutzte er sie selbst, aber das Interesse in der Zahnärzteschaft an der DIN-A5-System-Karteikarte wurde größer. So beschloss er im Jahr 1971 den Bohrer an den Nagel zu hängen – die Karteikarte ging in Seriendruck. Gemeinsam mit seiner Frau Ursula gründete er einen Verlag. Damals konnte noch keiner erahnen, dass aus dem Familienunternehmen ein erfolgreiches Medienunternehmen erwachsen könnte. Der Spitta Verlag gehört heute zur europaweit tätigen WEKA Firmengruppe. Er ist mit rund 100 Mitarbeitern unter der Geschäftsleitung von Halil Recber und Werner Pehland einer der führenden Anbieter eines breiten Medienportfolios für Zahnmediziner und Zahntechniker sowie deren Mitarbeiter.

  • Bis heute wurde wenig am Cover verändert.
  • Der Firmensitz des Spitta Verlages im schwäbischen Balingen.
  • Bis heute wurde wenig am Cover verändert.
  • Der Firmensitz des Spitta Verlages im schwäbischen Balingen.

Der ursprüngliche Denkansatz „von der Praxis für die Praxis“ spiegelt sich auch heute noch in allen Produkten der einzelnen Unternehmensbereiche des Verlages wider. Zahnärztliches und zahntechnisches Fach- und Abrechnungswissen wird durch zahlreiche Fachbücher, Nachschlagewerke, Loseblattwerke und Kurzverzeichnisse vermittelt.

Mit der Spitta Akademie und dent.kom – einem Institut für dentale Kommunikation und Fernunterricht – werden unterschiedliche Weiterbildungen für Zahnärzte, Zahntechniker, Praxis- und Laborpersonal veranstaltet. In Präsenzseminaren und interaktiven Webinaren greifen renommierte Referenten aktuelle Themen zur Abrechnung, Hygiene und Qualitätsmanagement auf. Mit Webinaren wird zudem die Möglichkeit geboten, sich räumlich unabhängig und ohne großen Zeitaufwand erforderliches Fachwissen anzueignen.

  • Ab 2018 erscheint die DI mit einem neuen Layout. Seien Sie gespannt!
  • Verschiedene Online-Angebote ergänzen die Print-Ausgabe.
  • Ab 2018 erscheint die DI mit einem neuen Layout. Seien Sie gespannt!
  • Verschiedene Online-Angebote ergänzen die Print-Ausgabe.

Online-Angebote Ergänzt wird die Printausgabe seit 2009 mit einem eigenen Webauftritt unter www.dimagazin-aktuell.de. Wie in den anderen Zeitschriften-Portalen (www.zmk-aktuell.de; www.ztm-aktuell.de und www.pnc-aktuell.de) werden im DI-Portal praxisnahe, wissenschaftlich fundierte Artikel speziell zur Implantologie und Parodontologie publiziert. Themen rund um die Praxisführung, Tipps zu Abrechnung, Recht und Steuern sind online zu finden. Kollegentipps, Weiterbildungsangebote und Kursberichte runden den Informationsgehalt der Websites ab.

Seit Herbst 2016 erscheint der monatliche Newsletter „Implantologie & Parodontologie aktuell“. Es werden regelmäßig aktuelle implantologische und parodontologische Themen kombiniert mit News und Produktneuheiten aus der Dentalbranche bequem ins Online-Postfach geliefert.

DANKE für 20 Jahre
Treue zur DI!!!!

Der gelungene Themenmix, die Aktualität und die Lesefreundlichkeit sind die Erfolgsfaktoren der DI. Ein Titel, der in der Branche seit 20 Jahren als praxisnahes Magazin wahrgenommen und intensiv genutzt wird – getreu dem Motto „von Kollegen für Kollegen“!

Dieses hohe Niveau ist selbstverständlich nur zu halten mit engagierten Chefredakteuren, zuverlässigen Autoren, motivierten Redakteuren, kreativen Graphikern, zufriedenen (Industrie-) Partnern und natürlich unseren treuen Lesern.

Wir freuen uns auf die nächsten 20 Jahre!!!

weiterlesen
Näheres zum Autor des Fachbeitrages: Carmen Bornfleth


Das könnte Sie auch interessieren:

Namhafte Referenten greifen bei dieser Fortbildungsveranstaltung die Themen auf, die der Praktiker täglich als Herausforderung in der Implantatbehandlung erlebt.

Am besten heute noch anmelden!

Meistgelesene Artikel

Abb.00 60ed1f 20 Jahre am Markt „DI – DENTALE IMPLANTOLOGIE & Parodontologie“ und „Das internationale ZAHNTECHNIK MAGAZIN“.