Firmenporträts


Degradable Solutions: Wir denken synthetisch

12.10.2011


easy-graft®CLASSIC, easy-graft®CRYSTAL und calc-i-oss®, drei synthetische Knochenersatzmaterialien, welche von der Degradable Solutions AG mit Sitz in Schlieren in der Schweiz entwickelt, produziert und weltweit vertrieben werden. Ein Blick hinter die Kulissen verrät mehr über das seit 12 Jahren bestehende Dentalunternehmen.

Die Degradable Solutions AG wurde im Jahr 1999 als Spin-off der ETH Zürich (Eidgenössische Technische Hochschule) gegründet. Mittlerweile beschäftigt das Unternehmen rund 20 Mitarbeiter in den Bereichen Forschung und Entwicklung, Produktion und Administration.

Synthetische Knochenersatzmaterialien

„Unsere Kunden profitieren von bester Schweizer Qualität, welche nach den aktuellsten und höchsten Qualitätsstandards produziert wird. Besonders unsere beiden Produkte easy-graft®CLASSIC und easygraft®CRYSTAL zeichnen sich durch einen einzigartigen Handlingsvorteil aus.

  • André Vecellio, Marketingleiter bei Degradable Solutions.

  • André Vecellio, Marketingleiter bei Degradable Solutions.
Synthetische Knochenaufbaumaterialien, welche formbar sind und direkt aus der Spritze in den Defekt eingebracht werden. In Kontakt mit Blut härtet das Material innerhalb von Minuten zu einem porösen Formkörper aus. Auf eine Membran kann in vielen Fällen verzichtet werden. Die Materialien unterscheiden sich lediglich in ihrer Zusammensetzung: easy-graft®CLASSIC besteht aus phasenreinem ?-TCP, im Gegensatz dazu besteht easy-graft®CRYSTAL aus 40 % ?-TCP und 60 % HA, welches sich nur partiell abbaut und so für einen stabilen Volumenerhalt sorgt“, weiß der Marketingleiter André Vecellio zu berichten.

Den Kunden werden verschiedene Produkte in unterschiedlichen Preissegmenten angeboten. Alle Produkte haben jedoch denselben Qualitätsstandard, denn der Hersteller stellt hohe Anforderungen an die eigenen Produkte. Die Produktgruppe calc-i-oss® (Granulat), welche ebenfalls in den Varianten CLASSIC und CRYSTAL angeboten wird, unterscheidet sich preislich von den easy-graft® Produkten. „Wir richten unsere Produkte nicht an eine spezielle Gruppe, wie Einsteiger, Profis oder Spezialisten, sondern unsere Produkte sind unique und finden in allen Anspruchsgruppen überzeugte Anwender“, berichtet der erfahrene Marketingfachmann.

  • Auf zahlreichen Messen und Kongressen ist Degradable Solutions vertreten.

  • Auf zahlreichen Messen und Kongressen ist Degradable Solutions vertreten.

Neu auf dem Markt ist das easy-graft®CLASSIC 250. Dank seinem optimalen Volumen für kleinere und mittlere Defektgrößen, stellt das neue Produkt die ideale Lösung für den Knochenaufbau dar. Die Körnung von 450 bis 1.000 ?m stabilisiert mechanisch, bei hoher Porosität. Besonders eignet es sich für Anwendungen in der Socket Preservation im Prämolaren- und Frontzahnbereich sowie als effiziente Defektdeckung als Membranäquivalent bei großen Defekten. Wenn autologer Knochen und BGS Granulate, wie calc-i-oss®, in den Defekt eingebracht werden, kann mit easy-graft®CLASSIC 250 eine stabile und effiziente Defektabdeckung erzielt werden.

Auch die Verbreitung der Produkte kann sich sehen lassen: easy-graft® und calc-i-oss® werden in Deutschland von mehr als 2.000 Zahnärzten eingesetzt – weltweit von weit über 50.000 Zahnärzten.

Der Kunde steht im Mittelpunkt

  • easy-graft®CRYSTAL besteht aus 40 % ?-TCP und 60 % HA.

  • easy-graft®CRYSTAL besteht aus 40 % ?-TCP und 60 % HA.
Bei Degradable Solutions wird der Kunde in den Mittelpunkt gestellt. Durch Handelspartner in Deutschland werden attraktive Bestell- und Liefermöglichkeiten geboten. Dank der Firma Paropharm GmbH in Singen können die Kunden einfach bestellen – die Lieferung erfolgt kostenlos und innerhalb von ein bis zwei Werktagen. Weitere Vertriebspartner sind die Firma Nemris in Neukirchen und Hager & Meisinger in Neuss. Zudem werden drei Vertriebsmitarbeiter beschäftigt, welche ausschließlich die eigenen Produkte verkaufen und somit ein hohes Know-how im Bereich der Knochenaufbaumaterialien haben.

Für den Patienten ist das Thema Knochenaufbau ein komplexes Thema. „Wir sind der Überzeugung, dass die Meinung und Empfehlung der Vertrauensperson, also des Zahnarztes, eine zentrale Rolle im Entscheidungsprozess spielt. Aus diesem Grund sehen wir es für wichtig und notwendig an, besonders die medizinische Fachperson zu informieren und unsere Kurse und Seminare auf diese Anspruchsgruppe auszurichten“ so André Vecellio zur Frage nach der Rolle des Patienten und der Fortbildungsofferten.

Der deutsche Markt ist für das Schweizer Unternehmen aus unterschiedlichen Gründen sehr wichtig und interessant. Nicht allein das große Marktpotential, sondern auch die diversen namhaften Universitäten, die Forschung und Entwicklung von Degradable Solutions unterstützen und fördern. In Bezug auf den internationalen Markt ist der amerikanische und asiatische Markt von besonders großer Bedeutung.

Blick in die Zukunft

Auch in Zukunft will Degradable Solutions an der bisherigen Firmenphilosophie festhalten: Den Menschen im Mittelpunkt haben und durch neue Erkenntnisse und Innovationen dessen Arbeit vereinfachen und verbessern. Es soll weiterhin viel in Forschung und Weiterentwicklung investiert werden – die Anwender dürfen gespannt sein. Und eines wird garantiert: „Wir denken „synthetisch“ und verzichten auf Konzepte mit Werkstoffen organischen Ursprungs.“ 

weiterlesen