Gesellschaften/Verbände


Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie

10.09.2018

Logo
Logo

Dresden war vom 6. bis 9. Juni 2018 Veranstaltungsort des 68. Jahreskongresses und Praxisführungsseminars der Deutschen Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie (DGMKG). In diesem Jahr war Prof. Dr. Dr. Günter Lauer, Klinikdirektor der Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus der TU Dresden, der Kongresspräsident. Prof. Dr. Dr. Schneider (Dresden) und Dr. Dr. Bonsmann (Düsseldorf) teilten sich die wissenschaftliche Leitung der Sektion Berufsverband in der DGMKG.

In alter Tradition begann der Kongress am Mittwoch mit dem Assistententag, organisiert von der Akademie der DGMKG und dem Jungen Forum. Die Teilnehmerzahl erreichte mit über 110 Assistenten einen neuen Rekord, was für ein interessantes und aktuelles Programm spricht. Nach den einleitenden Worten des Kongresspräsidenten Prof. Dr. Dr. Lauer und des Präsidenten der DGMKG, Prof. Dr. Dr. Ehrenfeld, folgten Grußworte u. a. von lokalen Politikern, wie Uwe Gaul, Staatssekretär und Detlef Sittel, Erster Bürgermeister. Die Ehrenmitgliedschaft wurde an Prof. Dr. Dr. Eckelt verliehen, insbesondere in Würdigung seiner Verdienste beim Ausbau der Akademie der DGMKG und dem Aufbau des Assistententages.

Mit dem Wissenschaftspreis wurde Dr. Dr. Niebeler aus München für seine Arbeit „RGD-Peptide für translationale Anwendungen bei Kopf-Hals-Karzinomen“ ausgezeichnet. Den Posterpreis überreichte Prof. Dr. Dr. Lauer dieses Jahr an die Arbeitsgruppe Ha-Phuoc, Baum, Mohr aus Essen für den Beitrag „Stationär behandlungsbedürftige odontogene Abszesse“.

Translationale Medizin

Eines der Hauptthemen im wissenschaftlichen Programm war in diesem Jahr die Translationale Medizin in der MKG-Chirurgie im Bereich der Onkologie und in der Geweberegeneration. Weitere wissenschaftliche Themen waren die Traumatologie des Kiefergelenkes und Erkrankungen der Kieferhöhle, wobei auch dieses Jahr wieder die Behandlung von Gelenkfortsatzfrakturen heiß diskutiert wurde. In der internationalen japanisch-deutschen Session wurde deutlich, dass das auch außerhalb von Europa ein großes Thema ist.

Wie in den vergangenen Jahren wurde das Praxisführungsseminar des Berufsverbandes in den Jahreskongress integriert. Themen waren Innovationen in der MKG-Chirurgie, Hygiene, Leitlinien und Versorgungsforschung sowie Praxisführung. Die Vorträge reichten von der Implantologie über neue Antikoagulanzien, Weisheitszähne bis hin zu Fragen von Datenschutz, IT-Sicherheit und Gebührenordnung.

Neben all den wissenschaftlichen Vorträgen, insbesondere auch den Vorträgen zu den freien Themen, boten 113 Poster die Möglichkeit, sich in den Pausen über Neuheiten und Besonderheiten auf den verschiedensten Gebieten der MKG-Chirurgie zu informieren.

Die Industrieausstellung war großzügig gestaltet und wurde aufgrund ihrer Nähe zum Vortragssaal gut besucht, vor allem auch weil man direkt auf die Terrasse mit Blick zur Elbe gelangen konnte.

weiterlesen

Weitere Informationen:

Deutsche Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie (DGMKG)
Schoppastr. 4
65719 Hofheim
www.dgmkg.de


Das könnte Sie auch interessieren:

Eine fachkundige CAMLOG-Seminardozentin erteilt am 24. Oktober 2018 in nur einer Stunde relevante Informationen und gut umsetzbare Hinweise zur Vermeidung von Honorarverlusten bei implantatprothetischen Versorgungen. 

Anmeldung ab sofort

Nach drei gelungenen Events mit über 350 Teilnehmer findet die nächste Tagung am Institut für Anatomie der Universität Jena statt. Die Teilnehmer erwarten Aktuelles aus der Implantologie im zahnmedizinischen Zusammenhang.

Details lesen Sie hier