17.07.2019
Kollegentipps

Ein Muss für jede Praxis

Der kleine chirurgische Zauberkasten

... mehr

„Time is money“ – dieser altbekannte Spruch trifft den Nagel auf den Kopf. Daher müssen wir Zahnärzte unsere Arbeitsweise genau unter diesem Aspekt kritisch hinterfragen. Willkommen sind innovative Lösungen, die zum einen Zeit sparen, Kosten senken und zusätzlich noch den Patientenkomfort sowie das Behandlungsergebnis verbessern. Einen entscheidenden Beitrag kann hier das kostengünstige hf Surg® leisten. ... mehr


 
15.07.2019
Kollegentipps

Beherrsche die Sache, dann folgen die Worte

Rem tene, verba sequentur

... mehr

Die Selbstverständlichkeit, mit der wir seit 50 Jahren ausschließlich Implantate aus Titan inserieren, schwindet spürbar, nicht nur weil unsere Patienten mehr und mehr nach Implantaten aus „weißer Keramik“ fragen. Auch der VIP-ZM (Verein innovativ-praktizierender Zahnmediziner) schätzt auf Basis einer internen Studie (Abb. 1), dass innerhalb der nächsten fünf Jahre in Deutschland der Marktanteil von Keramikimplantaten von zurzeit lediglich 1,5% auf 30-40% ansteigen und mittel- bzw. langfristig ... mehr


 
10.12.2018
Kollegentipps


Versiegelung der Suprastrukturen als Parodontitis- und Periimplantitisprophylaxe

... mehr

Parodontale Erkrankungen stehen nach wie vor im zentralen Interesse der derzeitigen Zahnheilkunde. Wenn man in der Vergangenheit noch darauf angewiesen war, Behandlungen materialtechnisch zu verbessern, so sind bei den heutigen Möglichkeiten eher Behandlungen, die Langzeiterfolge ermöglichen oder garantieren, gefragt. Die Hart- und Weichgewebe, die den Zahn oder das Implantat umgeben, sind leider immer noch und auch weiterhin eine Schwachstelle bei der dauerhaften Versorgung mit einer wie auch immer gea ... mehr


 
16.05.2018
Kollegentipps


Abformlöffel mit innovativer Folientechnik

... mehr

Jeder Zahnarzt kennt folgende Alltagssituation: Der Patient sitzt im Stuhl für den Implantatabdruck. Leider ist der individuelle Löffel nicht passend und muss geändert werden, da die Einschubrichtung der Implantate falsch eingeschätzt wurde. Seit Dr. Deborah Horch in ihrer Praxis den Miratray-Implantatlöffel von Hager & Werken verwendet gehören derartige Probleme der Vergangenheit an. ... mehr


 
14.02.2018
Kollegentipps

Knackpunkt Hygienefähigkeit

Totalprothetik in der Alterszahnmedizin

... mehr

Oft herrscht bei Patienten der Glaube, festsitzender Zahnersatz sei „besser“ als herausnehmbarer. Aus zahnmedizinischer Sicht kann man nicht von der festsitzenden Lösung als der generell Überlegenen sprechen. Letztlich ist die Auswahl der geeigneten prothetischen Versorgungsform von vielen Faktoren abhängig. In der Alterszahnmedizin kommt der Hygienefähigkeit und Systemen, die dieser Rechnung tragen eine Schlüsselrolle zu. ... mehr


 
Prothesenträger wollen kraftvoll zubeißen, aber keine saftigen Preise zahlen (Bildquelle: m&k gmbh).
Prothesenträger wollen kraftvoll zubeißen, aber keine saftigen Preise zahlen (Bildquelle: m&k gmbh). Prothesenträger wollen kraftvoll zubeißen, aber keine saftigen Preise zahlen (Bildquelle: m&k gmbh).
21.06.2017
Kollegentipps


Mini-Implantate: Was Patienten wissen wollen!

... mehr

Nachdem in dem Beitrag „Große Akzeptanz für „kleine“ Implantate“ in der Ausgabe Mai (DENT IMPLANTOL 21, 3, 186 -187 (2017)) allgemeine Facts rund um durchmesserreduzierte bzw. Mini-Implantate erörtert wurden, möchte ich Ihnen nun eine Art Leitfaden für die Patientenkommunikation an die Hand geben. ... mehr


 
Abb. 1: Digitales Modell auf Basis eines Intraoralscans.
Abb. 1: Digitales Modell auf Basis eines Intraoralscans. Abb. 1: Digitales Modell auf Basis eines Intraoralscans.
21.06.2017
Kollegentipps


Intraoralscan, CAD/CAM & Implantologie: Indikationsspektrum und technische Voraussetzungen

... mehr

Die CAD/CAM-gestützte Herstellung von implantatgetragenem Zahnersatz hat sich zu Recht etabliert. Auch bei ZAHNWERK Frästechnik (Solingen) verzeichnen wir stark steigende Auftragszahlen in diesem Bereich. Und doch bleibt bei aller Euphorie die Frage: Was geht wirklich? Und unter welchen Voraussetzungen? Einen kleinen Überblick unserer Erfahrungswerte bietet dieser Bericht. ... mehr


 
Die Patientenpositionierung ist dank der Positionierungslichtlinien einfach und klar und die Face-to-Face Positionierung vereinfacht die Kommunikation mit dem Patienten. Bei 3D-Aufnahmen ist eine Lichtlinie (Sagittale) für die Positionierung ausreichend,
Die Patientenpositionierung ist dank der Positionierungslichtlinien einfach und klar und die Face-to-Face Positionierung vereinfacht die Kommunikation mit dem Patienten. Bei 3D-Aufnahmen ist eine Lichtlinie (Sagittale) für die Positionierung ausreichend, Die Patientenpositionierung ist dank der Positionierungslichtlinien einfach und klar und die Face-to-Face Positionierung vereinfacht die Kommunikation mit dem Patienten. Bei 3D-Aufnahmen ist eine Lichtlinie (Sagittale) für die Positionierung ausreichend,
16.05.2017
Kollegentipps


Sichere präimplantologische Diagnostik dank hoher Bildqualität

... mehr

Das VistaVox S von Dürr Dental bietet 3D- und 2D-Röntgenaufnahmen in hervorragender Zeichenschärfe. Im nachfolgenden Beitrag führt die in Kirchzarten niedergelassene Zahnärztin Dr. Annekatrin Metzger aus, inwiefern das neue Kombigerät sowohl für chirurgisch und implantologische als auch allgemeinzahnärztliche ausgerichtete Praxen ideale Voraussetzungen bietet. ... mehr


 
16.05.2017
Kollegentipps


Große Akzeptanz für „kleine“ Implantate

... mehr

Lange wurde in der dentalen Implantologie an dem Grundsatz festgehalten, dass längere und breitere Implantate automatisch mit einer höheren Erfolgsrate einhergehen. Heute wissen wir, dass die Verwendung von durchmesserreduzierten bzw. Mini-Implantaten (z. B. Trias® Miniball/-post, m&k gmbh) eine Option für minimalinvasive Implantatbehandlungen sein kann. ... mehr


 
15.02.2017
Kollegentipps


AnyRidge ? ein weiteres Implantatsystem oder eine andere Philosophie? Geeignet für Profis oder Einsteiger?

... mehr

Derzeit befinden sich über 230 Implantatsysteme auf dem Markt und im zahnärztlichen Einsatz. Jedes hat seine Anhänger gefunden. Doch was macht ein System aus und wieso entscheide ich mich als Behandler für ein bestimmtes Implantatsystem? Wieso soll ich mich bei den bestehenden Routinen und Abläufen, die man sich über Jahre angeeignet hat und die man mit dem Zahntechniker abgestimmt hat, gewohnten Service und Ansprechpartnern für etwas Neues entscheiden? ... mehr