08.09.2011
Kollegentipps


Implantologie-Innovation Champions (R)Evolution®

... mehr

Exponentiell steigend entwickeln sich die Verkaufszahlen der einteiligen Champions Implantate mit den dazugehörigen, zementierbaren Prep Caps. Mit über 50.000 inserierten Implantaten innerhalb eines Jahres sicherte sich die deutsche Implantatfirma einen der vorderen Top-Ten-Plätze. Die Einführung der zweiteiligen Champions auf der IDS in Köln verläuft in Hinblick auf den (inter-)nationalen Markt ebenso beeindruckend: keine Investitionskosten für Systemumsteiger in deutschsprachigen Ländern, ein On ... mehr


 
Abb. 1: Ein steriles und effizient gestaltetes Arbeitsumfeld ist Grundlage für erfolgreiche Implantologie.
Abb. 1: Ein steriles und effizient gestaltetes Arbeitsumfeld ist Grundlage für erfolgreiche Implantologie. Abb. 1: Ein steriles und effizient gestaltetes Arbeitsumfeld ist Grundlage für erfolgreiche Implantologie.
08.09.2011
Kollegentipps


Geeignetes Instrumentarium als Basis für den Erfolg

... mehr

Die Implantologie ist als etablierte Therapieform aus der modernen Zahnheilkunde nicht mehr wegzudenken. Von der einfachen Schaltlücke über die strategische Pfeilervermehrung bis hin zur komplexen Restauration deckt die Implantologie alle prothetischen Indikationen ab. In unserer Praxisgemeinschaft versorgen wir als Chirurgen vornehmlich komplexe implantologische Fälle mit zum Teil ausgeprägten Hart- und Weichgewebsdefekten. Für die erfolgreiche operative Therapie ist ein effizientes steriles Arbeits ... mehr


 
Der Oberkiefer des Patienten acht Wochen nach der Behandlung: Komplikationslos verheilt, gesundes autologes Gewebe ist neugebildet, reduzierte Taschentiefe, verbesserter Attachement-Level (CAL).
Der Oberkiefer des Patienten acht Wochen nach der Behandlung: Komplikationslos verheilt, gesundes autologes Gewebe ist neugebildet, reduzierte Taschentiefe, verbesserter Attachement-Level (CAL). Der Oberkiefer des Patienten acht Wochen nach der Behandlung: Komplikationslos verheilt, gesundes autologes Gewebe ist neugebildet, reduzierte Taschentiefe, verbesserter Attachement-Level (CAL).
08.09.2011
Kollegentipps


Der Schlüssel zum schonenderen Heilungsprozess

... mehr

Die Bundeszahnärztekammer berichtete im April 2011, dass knapp die Hälfte aller Bundesbürger im Alter von 35 bis 44 Jahren an Parodontitis leidet. Knapp 30 % aller Zahnextraktionen sind in der Praxis auf diese entzündliche Zahnbetterkrankung zurückzuführen. Obwohl viele Möglichkeiten der Prophylaxe und Aufklärung bestehen, ist im Behandlungsalltag nach wie vor zu beobachten, dass sich Patienten häufig erst mit akuten parodontalen Beschwerden zahnärztliche Hilfe suchen. ... mehr


 
Frenektomie bei Diathema mediale mit LaserHF.
Frenektomie bei Diathema mediale mit LaserHF. Frenektomie bei Diathema mediale mit LaserHF.
21.06.2011
Kollegentipps


Laser trifft auf Hochfrequenz

... mehr

Auf der IDS in Köln präsentierte Hager & Werken das Kombinationsgerät LaserHF, welches erstmals die beiden Technologien Laser und Hochfrequenz in einem Gerät vereint. Dr. Frank Liebaug aus Steinbach-Hallenberg im Thüringer Wald war einer der ersten Anwender und setzt es nun seit geraumer Zeit erfolgreich in seiner Praxis ein. Wir sprachen mit dem erfahrenen Implantologen über Indikationen, Kontraindikationen, Vor- und Nachteile sowie seine Praxiserfahrungen. ... mehr


 
Dr. Armin Nedjat
Dr. Armin Nedjat Dr. Armin Nedjat
20.06.2011
Kollegentipps


Minimalinvasive Sofortimplantation oder: Keep it safe & simple

... mehr

MIMI® beschreibt seit fast zwei Jahrzehnten ein Patienten und maximal Periost schonendes OP-Verfahren: Die Minimal-invasive Methodik der Implantation ist nicht zu verwechseln mit so genannten Mini-Implantaten, die fast durchgängig aus Titan Grad 5 bestehen und einen Implantatdurchmesser von kleiner 2,9 mm aufweisen. Das MIMI®-System von Champions Implants kann auch „klassisch“, d. h. mit Augmentationen, eingesetzt werden! Die Champions® werden aus Titan Grad 4 in einer sehr bekannten Produktionsst ... mehr


 
09.05.2011
Kollegentipps


Intraoralscanner im Überblick

... mehr

Die IDS 2011 zeigte erneut einen starken Trend zur Erweiterung des digitalen Workflows. Immer mehr Bereiche der Fertigung werden digitalisiert und die Indikationen des digitalen Prozesses stetig weiterentwickelt (CAI Computer Aided Impressioning, CAD Computer Aided Design, CAM Computer Aided Manufacturing). Aktuell rückt die Verknüpfung von intraoraler digitaler Abformungen (direkte Datenerfassung) mit dem digtialen Workflow in das Interesse von Zahnärzten, Zahntechnikern und des Patienten. Die Dentali ... mehr


 

 
Das zweiteilige (R)Evolution-Champion®, das auf der IDS 2011 vorgestellt wird: Man inseriert minimal-invasiv zusammen das Implantat inklusive der speziell entwickelten „Shuttle-Gingiva-Heil-Kappe“. Bis zuletzt verbleibt der „Shuttle“ auf dem Impl
Das zweiteilige (R)Evolution-Champion®, das auf der IDS 2011 vorgestellt wird: Man inseriert minimal-invasiv zusammen das Implantat inklusive der speziell entwickelten „Shuttle-Gingiva-Heil-Kappe“. Bis zuletzt verbleibt der „Shuttle“ auf dem Impl Das zweiteilige (R)Evolution-Champion®, das auf der IDS 2011 vorgestellt wird: Man inseriert minimal-invasiv zusammen das Implantat inklusive der speziell entwickelten „Shuttle-Gingiva-Heil-Kappe“. Bis zuletzt verbleibt der „Shuttle“ auf dem Impl
28.03.2011
Kollegentipps


MIMI – die minimal-invasive Methodik der Implantation – aus ethischer und wirtschaftlicher Sicht –

... mehr

In den Anfängen der Implantologie ging man davon aus, dass Knochen keine gezielten (lateralen) Kondensationen aushalten könne – Stichwort Drucknekrose. Deshalb bohrte man fast im selben Durchmesser vor, wie das Implantatgewinde breit war. Heutzutage beträgt die finale Bohrung für die Aufnahme eines 3,5 mm Implantats etwa 2,8 (im D3 Knochen) bis 3,25 mm (im D1 Knochen), so dass auch diese Implantatsysteme kondensieren, gezielte, laterale Knochenkompression ausüben und damit letztendlich auch eine op ... mehr


 
Intraoral positionierter Abformlöffel mit an der Folie anliegenden Abformpfosten.
Intraoral positionierter Abformlöffel mit an der Folie anliegenden Abformpfosten. Intraoral positionierter Abformlöffel mit an der Folie anliegenden Abformpfosten.
16.02.2011
Kollegentipps


Zeit ist Geld ­ auch bei der Implantatabformung

... mehr

Die Abformung von Implantaten ist ein heikles Thema. Mit der Auswahl von Abformmaterial und -löffel steht und fällt der Erfolg der späteren Implantatarbeit. Verschiedenste Modelle von Löffeln werden zum Kauf angeboten. Zur IDS 2009 brachte die Hager & Werken GmbH & Co. KG aus Duisburg einen neuen Abformlöffel auf den Markt. Dank der Zusammenarbeit mit Prof. Spiekermann und Dr. Haselhuhn von der Universität Aachen gelang es dem Dentalanbieter den implantologischen Abformlöffel Miratray® Implant zur ... mehr


 
Applikation von OSTEORA®.
Applikation von OSTEORA®. Applikation von OSTEORA®.
10.02.2011
Kollegentipps


Die parodontale Regenerationsbehandlung

... mehr

Das Ziel der Parodontalbehandlung ist die Erhaltung des parodontalen Gewebes und die Schaffung von Verhältnissen, die eine optimale Plaquekontrolle ermöglichen. Voraussetzung dafür ist die Eliminierung des bakteriellen Biofilms, d. h. die vollständige Entfernung der infizierten harten und weichen Auflagerungen auf der Wurzeloberfläche. Dadurch soll die Regeneration des gesamten Zahnhalteapparates und eine Entzündungsfreiheit des Sulcusgewebes erreicht werden. Die oftmals notwendige Knochenneubildung ... mehr


Curriculum Parodontologie
csm Box auf PnC Curriculum Paro 24bb5c07c3

Das parodontale Know-how in einer Praxis entscheidet darüber, ob Behandlungserfolge von Dauer sind. Mit dem Curriculum Parodontologie, welches Sie auch in Einzelkursen buchen können, erleben Sie eine intensive Schulung.

„INSIGHTS 2022“ vom 3-4 Oktober in Palma de Mallorca
exocad Insights 2022 Header Alert 940x400px 02 DE

Exocad veranstaltet globale CAD-/CAM-Konferenz: Die alle zwei Jahre stattfindende Veranstaltung bietet renommierte Gastredner und eine Ausstellung führender dentaler CAD/CAM-Anbieter.

Erfahren Sie im kostenlosen Live-Webinar „Suprakonstruktion als Regelversorgung bzw. gleichartige Versorgung“ von Permadental am 19.10.2022 von 14:00–15:00 Uhr unter anderem alles über Planung und Abrechnung der Leistungen für die Zahnarztpraxis.

 

Jetzt kostenlos anmelden