22.02.2012
Kollegentipps


Neuversorgung eines 26 Jahre alten ITI-Hohlzylinder-Implantats

... mehr

Eine 42-jährige Patientin erschien wegen einer gelockerten Krone auf ihrem Implantat an Position 12 in meiner Praxis. Sie hatte 1984 im Alter von 16 Jahren wegen einseitiger Nichtanlage des seitlichen Schneidezahnes von einem Kollegen ein Hohlzylinder-Implantat erhalten. Nach so langer Zeit stellten sich diverse Fragen, da es damals noch keinen Implantatpass gab: Um welchen Implantattyp von welchem Hersteller handelt es sich? Und wie kann ich diesen Fall optimal lösen? ... mehr


 
Knochenblock und Fixierschrauben in situ.
Knochenblock und Fixierschrauben in situ. Knochenblock und Fixierschrauben in situ.
08.12.2011
Kollegentipps


Sichere Fixierung von Knochenblöcken

... mehr

In der oralchirurgischen Überweisungspraxis von Dr. Jürgen Schreiber in Freiberg liegt der Behandlungsschwerpunkt auf der Implantation bei kompromittiertem Knochenangebot. Welche Rolle das Q-Bone-Grafting Set der Firma Trinon bei der damit einhergehenden Knochenaugmentation spielt, erläutert er nachfolgend. ... mehr


 
Abb. 1: Gepuderte Region inklusive Gingivaformer. Abb. 2 (rechts): Das generierte 3D-Modell des digital abgeformten Bereichs.
Abb. 1: Gepuderte Region inklusive Gingivaformer. Abb. 2 (rechts): Das generierte 3D-Modell des digital abgeformten Bereichs. Abb. 1: Gepuderte Region inklusive Gingivaformer. Abb. 2 (rechts): Das generierte 3D-Modell des digital abgeformten Bereichs.
08.12.2011
Kollegentipps


Neue Wege in der Implantatprothetik: Die digitale Implantatabformung

... mehr

Bei der Abformung von Implantaten im Patientenmund wurde bisher zwischen offenen und geschlossenen Verfahren unterschieden: Der Unterschied liegt darin, dass Abformpfosten bei Entnahme des Löffels entweder in der Abformung verbleiben und somit vor Entfernung aus dem Mund wieder gelöst werden müssen oder nach Löffelentnahme getrennt entfernt werden. In diesem Fall werden sie nachträglich in den Abdruck repositioniert. Für beide Verfahren bestehen Vor- und Nachteile und so bieten alle führenden Impla ... mehr


 
Der SNX Mundeinsatz verhindert das Zurückfallen des Unterkiefers und hält somit die Atemwege frei.
Der SNX Mundeinsatz verhindert das Zurückfallen des Unterkiefers und hält somit die Atemwege frei. Der SNX Mundeinsatz verhindert das Zurückfallen des Unterkiefers und hält somit die Atemwege frei.
16.11.2011
Kollegentipps


Schnarchen und die Folgen

... mehr

Schnarchen ist ein weit verbreitetes Problem in unserer Gesellschaft. Die Ursachen liegen in einem Zurücksinken des Unterkiefers unter Mitnahme der Zunge Richtung Rachen. Dadurch werden die Luftwege verschlossen, mit der Folge, dass die Atmung behindert wird und die Sauerstoffversorgung des Körpers gestört ist. ... mehr


 
Tiefziehschiene mit Kronenvorschlag und Aufbissplatte.
Tiefziehschiene mit Kronenvorschlag und Aufbissplatte. Tiefziehschiene mit Kronenvorschlag und Aufbissplatte.
16.11.2011
Kollegentipps


Safety first in der Implantologie

... mehr

Mehr Sicherheit bei der Behandlung - das ist der Wunsch vieler Implantologen. Der Einsatz digitaler Technologien, die sich in den vergangenen Jahren in der Zahnmedizin stark weiterentwickelt haben, kann hierbei eine große Hilfe sein. Die Kombination von DVT- und CAD/CAM-Technologie sowie der Einsatz von Bohrschablonen sorgen dafür, dass Risiken bei der Implantatplanung und der geführten Insertion weitestgehend vermieden werden können. ... mehr


 
Sonicare AirFloss – eine sinnvolle und anwenderfreundliche Lösung für die häusliche Reinigung des Zahnzwischenraumes.
Sonicare AirFloss – eine sinnvolle und anwenderfreundliche Lösung für die häusliche Reinigung des Zahnzwischenraumes. Sonicare AirFloss – eine sinnvolle und anwenderfreundliche Lösung für die häusliche Reinigung des Zahnzwischenraumes.
16.11.2011
Kollegentipps


Anwenderfreundliche Lösung für die häusliche Interdentalraumreinigung

... mehr

Die optimale Reinigung von Approximalräumen gilt als Basismaßnahme, um Demineralisation und Parodontitis vorzubeugen. Als Alternative zur herkömmlichen Zahnseide, die viele Patienten nicht gerne verwenden, hat Philips Sonicare Anfang des Jahres Sonicare AirFloss vorgestellt. Sylvia Fresmann, die Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Dentalhygienikerinnen (DGDH), hat damit bereits vielversprechende Erfahrungen gesammelt. ... mehr


 
Abb. 1: In der aktiven Patientenberatung wird die Patientin über Problemzonen in der häuslichen Prophylaxe und über notwendige Hilfsmittel informiert (Bild Godizart).
Abb. 1: In der aktiven Patientenberatung wird die Patientin über Problemzonen in der häuslichen Prophylaxe und über notwendige Hilfsmittel informiert (Bild Godizart). Abb. 1: In der aktiven Patientenberatung wird die Patientin über Problemzonen in der häuslichen Prophylaxe und über notwendige Hilfsmittel informiert (Bild Godizart).
16.11.2011
Kollegentipps


Periimplantitis gezielt vorbeugen – in der Praxis und zu Hause

... mehr

Implantate und deren Aufbauten sind einem hohen Risiko aufgesetzt – es droht bei unzureichender Hygiene eine Periimplantitis. Sowohl bei der häuslichen Pflege als auch bei der professionellen Behandlung in der Praxis muss deshalb der Biofilm effektiv bekämpft werden. Die erfahrene Prophylaxe-Expertin und Praxis- Trainerin Brigitte Godizart aus Viersen empfiehlt die aufeinander abgestimmten Produkte REMOT, REMOT implant und durimplant aus dem Hause lege artis und berichtet über zahlreiche erfolgreiche ... mehr


 
Parodontaldefekt nach Aufbereitung mit OX Mix Gel (feinstes kortiko-spongiöses Granulat gebunden in Hydrogel) - direkt aus der Spritze aufgefüllt.
Parodontaldefekt nach Aufbereitung mit OX Mix Gel (feinstes kortiko-spongiöses Granulat gebunden in Hydrogel) - direkt aus der Spritze aufgefüllt. Parodontaldefekt nach Aufbereitung mit OX Mix Gel (feinstes kortiko-spongiöses Granulat gebunden in Hydrogel) - direkt aus der Spritze aufgefüllt.
12.10.2011
Kollegentipps


Vollständige Resorption garantiert

... mehr

Die Firma imperiOs wurde im Jahr 2010 gegründet, um Oralchirurgen und Implantologen ein komplettes Portfolio an Materialien zur Knochen- und Geweberegeneration anzubieten – passend für jede Indikation. Dr. Axel Steffan aus Wölfersheim arbeitet seit zehn Monaten mit der ez Cure Kollagenmembran und mit dem xenogen Knochenersatzmaterial OX Mix. ... mehr


 
Präzision durch schablonengeführte Implantation.
Präzision durch schablonengeführte Implantation. Präzision durch schablonengeführte Implantation.
12.10.2011
Kollegentipps


Geplant sicher implantieren

... mehr

Dr. Sigmar Schnutenhaus aus Hilzingen war einer der ersten Anwender des vor drei Jahren eingeführten Navigationssystems tioLogic© pOsition zur schablonengeführten Implantation von Dentaurum Implants. So konnte er bereits sehr früh Erfahrungen damit sammeln. In einem Gespräch bekamen wir interessante Einblicke. ... mehr


 
Knochenaufbereitung
Knochenaufbereitung Knochenaufbereitung
08.09.2011
Kollegentipps


Implantologie-Innovation Champions (R)Evolution®

... mehr

Exponentiell steigend entwickeln sich die Verkaufszahlen der einteiligen Champions Implantate mit den dazugehörigen, zementierbaren Prep Caps. Mit über 50.000 inserierten Implantaten innerhalb eines Jahres sicherte sich die deutsche Implantatfirma einen der vorderen Top-Ten-Plätze. Die Einführung der zweiteiligen Champions auf der IDS in Köln verläuft in Hinblick auf den (inter-)nationalen Markt ebenso beeindruckend: keine Investitionskosten für Systemumsteiger in deutschsprachigen Ländern, ein On ... mehr


Kostenloses Live-Webinar

In diesem kostenlosen Webinar von Permadental wird am 26.05.2021 von 14:00–15:00 Uhr „EVO+: 100 % digital full arch – Die Versorgung ganzer Kiefer mit hochpräzisen Implantatprothesen“ vorgestellt.

Aktuelle Umfrage zu Keramikimplantaten

Noch immer fehlt neben Langzeitdaten auch ein konkreter Einblick in den täglichen Umgang mit Keramikimplantaten in der Praxis. Um Antworten auf möglichst viele der offenen Fragen zu bekommen, startet die ESCI eine europaweite Umfrage.