03.12.2020

CE-Kennzeichnung für das weltweit erste digitale Implantat

TRI® Dental Implants kündigte Mitte Oktober an, dass es die CE-Kennzeichnung für das weltweit erste digitale Implantat erhalten hat. Die matrix® ist das erste zugelassene Zahnimplantat, bei dem die Prothetik direkt auf dem Implantat ohne Verwendung des Abutments geplant werden kann.

Produktbeschreibung

Die matrix wurde speziell für die neuen digitalen Herstellungstechnologien wie CAD/CAM-Fräsen oder 3D-Drucker entwickelt. Dieses Konzept ermöglicht die Planung der Prothetik direkt auf dem Implantat, ohne Verwendung des Abutments. Um eine unbegrenzte Designflexibilität zu gewährleisten, können Restaurationen von verschraubten vollanatomischen CAD/CAM Einzelversorgungen bis hin zu mehrteiligen Stegen und Brücken geplant und direkt auf dem Implantat platziert werden.

Keine Einschränkung der Angulation und Indikation, keine Notwendigkeit einer Zementierung sowie die einzigartige Möglichkeit, das Weichgewebemanagement digital zu planen, dies alles garantiert Langlebigkeit und hohe ästhetische Ergebnisse.

„Die CE-Kennzeichnung für das weltweit erste digitale Implantat ist eine bedeutende Leistung und ein großer Meilenstein für uns. Die Kennzeichnung ermöglicht es dem Unternehmen, das digitale Implantat in den EU-Mitgliedstaaten von jetzt an zu vermarkten”, sagte Dr. Stefan Hund, CEO von TRI. In Verbindung mit der CE-Kennzeichnung werden nun verschiedene Langzeitstudien durchgeführt, unter anderem mit der Universität Zürich. Zusammen mit einem Expertenteam werden die ersten Patienten europaweit versorgt.