15.09.2016

condent führt Mini-Implantat-System MDI in bewährter Weise fort

Bereits seit dem letzten Jahr hat die condent GmbH (Hannover) den Vertrieb des Mini-Implantat-Systems MDI („mini dental implants“) übernommen.

Zielgruppe: Zahnärzte

Produktbeschreibung

Aktuell erfolgt nun auch die Übertragung der MDI-Produktion vom bisherigen Eigentümer 3M ESPE (Seefeld) auf condent. Das Sortiment bleibt komplett erhalten, und auch die renommierten Fortbildungen wird condent in der bewährten Weise fortführen.

Das MDI-System hat Qualitätsmaßstäbe im Bereich der Mini-Implantate gesetzt. Diese stellen Implantate aus einem Stück mit einem kleinen Durchmesser dar und erfordern keine invasive Chirurgie. Daher ist das Knochentrauma minimal und die Beeinträchtigung des Patienten begrenzt. Mini-Implantate werden vor allem zur Fixierung von Prothesen verwendet, sind aber unter anderem auch für verschiedene andere Indikationen geeignet.

MDI zeichnet sich durch eine starke Untermauerung der einzelnen Indikationen durch klinische Studien aus. Dies macht es zu einem sicheren und damit erfolgsträchtigen System. Kontinuierlich werden begonnene Studien fortgeführt und neue initiiert ? condent führt auch diese Aktivitäten in gewohnter Weise weiter.

Im Internet führt der Weg zur fundierten Information über die Website www.original-mdi.de. Darüber hinaus steht der qualifizierte Außendienst zur Verfügung, zu dem unter anderem ausgesprochene Implantat-Spezialisten zählen. Sie freuen sich aktuell über zahlreiche Nachfragen nach MDI-Fortbildungen. Auch hier zeigt sich eine gewohnte Kontinuität.

Kontakt: condent GmbH, Hannover; www.original-mdi.de