20.06.2011

Nach 30 Jahren jetzt auch zweiteilig

Das neue Kompressions-Schrauben-Implantat II ist eine konsequente Weiterentwicklung der seit 30 Jahren bewährten Kompressions-Schraube I.

Zielgruppe: Implantologen

Produktbeschreibung

Die wurzelanaloge Form des Implantatkörpers mit dem speziellen Gewindedesign wurde in das zweiteilige System übernommen. Neu ist das Mikrogewinde im krestalen Bereich. Es vergrößert im krestalen Bereich die Kontaktfläche zum Knochen und gewährleistet dadurch auch bei schlechten Knochenverhältnissen eine optimale Primärstabilität. Bei der Implantat-Abutment- Verbindung wurde auf eine mikrospaltfreie, bakteriendichte Verbindung geachtet. Der konische Teil der Abutmentverbindung setzt auf den Gegenkonus des Implantatkörpers auf und stabilisiert das System zusätzlich. All inclusive ist die Abdeckschraube in der Einbringhilfe und der vormontierte Pfosten mit multifunktioneller Anwendung. Ziel der Entwicklung war es, ein sicheres, einfaches und preiswertes System zu schaffen, das bei der Insertion wie ein einphasiges Implantat zu behandeln ist.

Kontakt: K.S.I.-Bauer-Schraube, Bad Nauheim; www.ksi-bauer-schraube.de