12.11.2018

Nachgewiesene Bioaktivität der LASAK BIO-Oberfläche

Eine neue Studie, die die hohe Qualität von LASAK-Produkten nachweist, vergleicht die Bioaktivität der auf dem Markt gewöhnlichen Zahnimplantate in-vitro in der simulierten Körperflüssigkeit (SBF).

Hersteller: LASAK s.r.o.
Zielgruppe: Zahnärzte

Produktbeschreibung

Die getesteten Zahnimplantate sind mit unterschiedlichen Oberflächen (BIO-Oberfläche, SLA®, SLActive®, TiUnite® und Osseo- Speed™) behandelt. Mittels XPS-, EDX- und SEM-Analyse wurde nachgewiesen, dass der Gehalt an Calcium und Phosphor (knochenähnlichem Hydroxylapatit) auf der Implantatoberfläche während des gegebenen Zeitraums nur bei zwei von den fünf getesteten Oberflächen zunahm. Diese wiesen auch mehrere gemeinsame Eigenschaften auf: eine hohe Oberflächenrauheit, eine hohe Benetzbarkeit und einen bestimmten Gehalt von Alkali- Titanat-Hydrogels. Also nur zwei Oberflächen – die BIO-Oberfläche von LASAK und die SLActive® von Straumann – können gemäß ISO 23317 als bioaktiv bezeichnet werden. Welche Eigenschaften der Implantatoberfläche die Bioaktivität beeinflussen, können Sie im Artikel im Journal JOMI, Jg. 32, Nr. 6, 2017 auf Englisch lesen. Die Studie steht auch auf der Webseite www.lasak.com zur Verfügung.

www.lasak.com

Kontakt

LASAK s.r.o.
Ceskobrodska 1047/46
190 01 Prag 9 – Hloubetin
Tel.: +420 224 315 663
Fax: +420 224 319 716
www.lasak.com/
info@lasak.com

Weitere Produkte von LASAK s.r.o.

csm Abb.00 e1b457.jpg ab110c3b477a7b86f2b6d11886fb4ee1 440f10d6be
Das neue Implantat BioniQ® Plus gratis ausprobieren
LASAK bringt das neue Implantat BioniQ® Plus mit einer maschinierten Halspartie auf den Markt.
csm Abb.00 6dfeaf.jpg 6008970823c49fec746eec7282ce65da fadcdc448f
Sparen bei der Online-Bestellung
Die Firma LASAK geht dem Trend der Digitalisierung nach und bietet jetzt seinen Kunden 25 % Rabatt auf den ersten Online-Auftrag einer LASAK CadCam Suprakonstruktion.
csm Abb.00 f7af74.jpg db637c55af1c1b171033f18d13534aa1 12146631a0
Abutmenthöhe – ein wichtiger Faktor
In einer neuen klinischen Studie verglich das Team von Prof. Juan Blanco den Einfluss der unterschiedlichen Gingivahöhen der Aufbaupfosten BioniQ® auf das interproximale Knochenniveau in der frühen Heilungsphase der Zahnimplantate.