11.05.2011

Neuartiges TRI® Performance Concept

Der Schweizer Qualitätsanbieter TRI® Dental Implants präsentierte an der IDS 2011 und bei der Osteology in Cannes das in Zusammenarbeit mit führenden Klinikern entwickelte und mit 5.000 Implantaten im Testmarket untersuchte TRI® Performance Concept.

Zielgruppe: Implantologen

Produktbeschreibung

Das Konzept besteht aus drei essenziellen Erfolgsfaktoren: TRI®-Friction – diese friktionsbasierte Implantat- Abutment-Verbindung garantiert maximale Abutmentstabilität und eliminiert zugleich den Microgap im Rahmen des vorliegenden Platform Switching Concept. TRI®-BoneAdapt: Das Design des Implantatkörpers wurde mit dem Ziel entwickelt, eine bestmögliche Knochenadaptation in den unterschiedlichen Knochenbereichen (Spongiosa/Kortikalis) zu gewährleisten. TRI®-Grip: Das Design des apikalen Bereichs des Implantates ermöglicht eine optimale Primärstabilität sowie Richtungskontrolle in allen Indikationen, vor allem aber für die Sofortimplantation. Angeboten werden die zwei Implantatlinien TRI®-Vent (kompatibel zu Zimmer Dental) und TRI®-Log (kompatibel zu Camlog). Die prothetischen Komponenten sind im Rahmen eines konsistenten Weichgewebsmanagement entwickelt worden und zeichnen sich durch die Reduktion auf einen prothetischen Verbindungsmesser aus. Die Implantatlinien werden zum Einführungspreis von 115 Euro angeboten, können jedoch auch im Paketpreis von 150 Euro inklusive eines frei wählbaren Titan-Abutments bezogen werden.

Kontakt: TRI Dental Implants, CH-Baar, www.tri-implants.com