09.05.2011

Scan&Design-Service für die Implantatprothetik

Immer mehr führende Dentallabore und implantologisch tätige Zahnärzte setzen auf ISUS Implantat-Strukturen. Punktgenau zur IDS stellten DeguDent und DENTSPLY Friadent den gemeinsamen Compartis Scan&Design-Service vor, der dieses Angebot für Labore noch attraktiver macht.

Zielgruppe: Implantologen

Produktbeschreibung

Die zwei Unternehmen führen ihre Stärken in der Implantologie und Prothetik im sich dynamisch entwickelnden Bereich der digitalen Prothetik unter der Marke Compartis® zusammen. Der Service ermöglicht dem Labor den Zugriff auf hochwertige CAD/CAM-gefertigte implantatprothetische Versorgungen, unabhängig von der eigenen CAD/CAM-Ausstattung. Die Beratung erfolgt mit deutscher Zahntechnik-Kompetenz. Designt und geliefert werden können ISUS-Implantat-Suprastrukturen nicht nur für DENTSPLY Friadent-Implantate, sondern für über 200 weitere Implantatsysteme. Das damit verbundene Leistungsangebot wird jetzt noch attraktiver: Die Lieferung der fertigen Arbeiten erfolgt ab April 2011 bereits innerhalb von fünf Werktagen ab Freigabe des Designs durch den Zahntechniker. Zudem wird das Angebot auf ein- und zweiteilige Abutments für derzeit zwölf Implantatsysteme ausgeweitet, darunter XiVE® und ANKYLOS® von DENTSPLY Friadent. Das Leistungsangebot umfasst sowohl die Implantatprothetik als auch die klassische Prothetik. Damit schließt es verschraubte Stege und Brückengerüste („ISUS-Implantat-Suprastrukturen by Compartis“) sowie individuelle Abutments ebenso ein wie Kronen, Brücken, Teleskop- und Konus-Primärkronen.

Kontakt: DeguDent GmbH, Hanau; www.degudent.de / DENTSPLY Friadent, Mannheim; www.dentsply-friadent.com