© Axel Thüne
 
23.05.2018
Praxisführung


Entwicklung – welche Weichen für eine erfolgreiche Zusammenarbeit gestellt werden müssen

... mehr

Ihre neue Mitarbeiterin hat sich gut eingelebt und ins Team integriert – offensichtlich. Für viele Behandler, die sehr erfolgreich praktizieren, bleibt im durchgetakteten Terminkalender kaum Zeit, Mitarbeitern ausreichend Aufmerksamkeit zu schenken. Manchmal verhält sich das wie bei einer neuen Liebe… ... mehr


 
22.05.2018
Praxisführung

Typgerechte Mitarbeiterführung

Teamfähig oder Einzelgänger?

... mehr

In einem zahnärztlichen Team arbeiten verschiedene Persönlichkeitstypen und Generationen mit ganz unterschiedlicher Lebens- und Berufserfahrung zusammen. Wir alle kennen introvertierte und extrovertierte Typen. Die einen nach außen gewandt, kommunikativ, suchen die Gemeinschaft mit anderen. Die anderen eher in sich gekehrt, oft schüchtern wirkend, denen es schwer fällt, mit anderen locker umzugehen. ... mehr


 
18.05.2018
Gesellschaften/Verbände

Einzelzahnimplantat: das Thema für jeden Implantologen

15. Internationaler Jahreskongress 2018 in München

... mehr

„Das Einzelzahnimplantat – the State of the Art“ steht vom 20. - 22. September 2018 im Mittelpunkt des 15. Internationalen Jahreskongresses der DGOI in München. Zahlreiche international anerkannte Kliniker und Meinungsbildner werden sich einfinden, um alle wesentlichen Aspekte rund um das Einzelzahnimplantat anhand der aktuellen Erkenntnisse aus Wissenschaft und Praxis für erfolgversprechende Therapiekonzepte zusammenzufassen. ... mehr


 
18.05.2018
Implantologie allgemein

Der minimalinvasive Sinuslift mit dem Jeder-System

Minimalinvasive Sinuslift-Techniken

... mehr

In den letzten Jahren ist der Anteil von Implantationen und implantationsvorbereitenden oder -begleitenden Maßnahmen mit minimalinvasiven Zugängen und Techniken stetig gestiegen. Eine der Neuentwicklungen für den Sinuslift ist das von der FDA zugelassene Jeder-System. Das minimalinvasive System verspricht maximale visuelle Kontrolle und geringere Schmerzen für den Patienten. ... mehr


 
17.05.2018
Implantatprothetik

Ein patientenorientiertes Behandlungskonzept

Der Einsatz eines neuartigen Locatorsystems zur implantatgetragenen, festsitzenden prothetischen Versorgung des zahnlosen Ober- und Unterkiefers

... mehr

Implantatgestützte prothetische Versorgungen verbessern die mundbezogene Lebensqualität zahnloser Patienten und können in den meisten Fällen die Zufriedenheit mit ihrem Zahnersatz steigern [1,2]. Zur Versorgung zahnloser Kiefer steht eine große Vielfalt an Attachmentsystemen zur Verfügung. Im vorgestellten Fall kommt ein neuartiges Locatorsystem zum Einsatz. ... mehr


 
16.05.2018
Kollegentipps


Abformlöffel mit innovativer Folientechnik

... mehr

Jeder Zahnarzt kennt folgende Alltagssituation: Der Patient sitzt im Stuhl für den Implantatabdruck. Leider ist der individuelle Löffel nicht passend und muss geändert werden, da die Einschubrichtung der Implantate falsch eingeschätzt wurde. Seit Dr. Deborah Horch in ihrer Praxis den Miratray-Implantatlöffel von Hager & Werken verwendet gehören derartige Probleme der Vergangenheit an. ... mehr


 
15.05.2018
Recht


Der Zahnarzt und das neue Datenschutzrecht

... mehr

Ab dem 25. Mai 2018 gilt die neue europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Zudem wird gleichzeitig das alte durch das neue Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) ersetzt. Von wenigen Ausnahmen abgesehen, gilt das neue Recht auch für Zahnarztpraxen. Dadurch verschärft sich der Datenschutz. ... mehr


 
14.05.2018
Knochenmanagement

Eine aktuelle systematische Überprüfung des Standes der Technik und Empfehlungen für den Kliniker – Teil 2

Kieferknochen schneiden und bohren mit Fräsen, Bohrern, Laser und Piezotomen

... mehr

Im letzten Jahrzehnt wurden neue chirurgische Geräteklassen zum Schneiden und Bohren von Kieferknochen entwickelt und in die Praxis eingeführt. In Teil 1 (DENTALE IMPLANTOLOGIE März 2018) wurden die Grundlagen und Unterschiede der Technologien zum Knochenschneiden erläutert. Der vorliegende Teil unterzieht den aktuellen Stand der Technik einer kritischen Überprüfung. Präsentiert werden die Ergebnisse vergleichender experimenteller ex-vivo und in-vivo-Studien auf molekularbiologischer, mikro- und ma ... mehr


 
11.05.2018
Implantate


Kurze Implantate als Alternative zur Sinusbodenelevation

... mehr

Nach Zahnverlust im posterioren Oberkiefer hat sich die Sinusbodenelevation als Routineverfahren etabliert. Es erfordert aber ein sehr dezidiertes Vorgehen und intra- und postoperative Komplikationen können nicht ausgeschlossen werden. Als Alternative werden zunehmend häufiger kurze Implantate empfohlen, wobei neben der Auswahl eines adäquaten Implantatdesigns der Behandlungsablauf bei der Planung und dem chirurgischen und prothetischen Vorgehen angepasst werden sollte. ... mehr


 
08.05.2018
Knochenmanagement

Biomaterial-basierte Knochenregeneration unterhalb und Weichgewebsmanagement oberhalb eines dreidimensionalen CAD/CAM gefertigten Titangitters

Eine Alternative zum autologen Knochen und zur lokalen Lappenplastik?

... mehr

Die dreidimensionale Kieferaugmentation stellt als präimplantologische Maßnahme eine chirurgische und biologische Herausforderung dar. Patientenspezifische CAD/CAM-gefertigte Titangitter, die an die individuelle Defektmorphologie angepasst werden können, sind klinisch hochrelevant und werden immer häufiger eingesetzt. Ziel dieses Beitrags ist es, im Rahmen eines klinischen Fallbeispiels die biomaterial-basierte Knochenregeneration unterhalb und das Weichgewebsmanagement oberhalb eines CAD/CAM gefertig ... mehr


 
02.05.2018
Firmennachrichten


Die neue Flexibilität mit Einpatienten-Instrumenten

... mehr

Die Einpatienten-Instrumente von Straumann sind die kosteneffiziente, leistungsstarke und sichere Alternative zu Mehrweginstrumenten – und ab sofort verfügbar für alle Implantatlinien inklusive Bone Level Tapered. ... mehr


 
28.03.2018
Gesellschaften/Verbände


Prof. Volker Strunz Ehrenmitglied des LV Berlin-Brandenburg im DGI e.V.

... mehr

Der Landesverband Berlin-Brandenburg im DGI e.V. ernannte seinen Gründer und langjährigen Vorsitzenden Prof. Dr. Dr. Volker Strunz am 3. März 2018 zu seinem ersten Ehrenmitglied. ... mehr


Nachbericht
22.03.2018
Veranstaltungen


MKG Update 2018 in Wiesbaden

... mehr

Bereits zum 9. Mal trafen sich Experten und Anwender auf einer gemeinsamen Plattform, um ihr Wissen und ihre Erfahrung in den Kontext der aktuellen Wissenschaft zu stellen. Kern des einzigartigen UPDATE-Konzeptes sind die Vorträge ausgewiesener Experten im Teilbereich des Fachgebietes, wie Tumortherapie, Dysgnathie-Chirurgie und Implantologie. Diese fassen den gegenwärtigen Stand der Literatur anhand der neuesten Publikationen zusammen und erörtern, teils unter konstruktiver Beteiligung des Publikums, ... mehr


 
21.03.2018
Interviews


Entzündungsfreies Implantat dank Implantat-Pflege-Gel

... mehr

Der MKG-Chirurg Dr. Dr. Nils Osgart aus Norderstedt verwendet seit einiger Zeit das Implantat-Pflege-Gel durimplant von lege artis in seiner Überweiserpraxis. Auch für die häusliche Prophylaxe empfiehlt er das Gel. Über seine Erfahrungen berichtet er im folgenden Interview. ... mehr


Termin
20.03.2018
Veranstaltungen

6. Nationales Osteology Symposium in Frankfurt

Regeneration 360°

... mehr

Am 20./21.04.2018 findet das 6. Nationale Osteology Symposium in Frankfurt statt. Die wissenschaftlichen Vorsitzenden des Kongresses Prof. Dr. Dr. Dr. Robert Sader und Prof. Dr. Frank Schwarz haben unter dem Titel Regeneration 360° ein spannendes Programm zusammengestellt, das die vielen Facetten der modernen oralen Geweberegeneration von allen Seiten betrachtet. ... mehr


 
19.03.2018
Veranstaltungen


DGOI: 13. Int. Wintersymposium in Zürs - Gipfelthema: Weichgewebsmanagement

... mehr

Im frisch verschneiten Zürs am Arlberg hat gestern, am 18. März 2018, das 13. Internationale Wintersymposium der DGOI begonnen. Mehr als 100 Teilnehmer sind vor Ort. Sie erwartet bis Mittwoch ein spannendes Programm mit namhaften Referenten. Im Fokus des Mainpodiums und vieler Workshops steht das Weichgewebsmanagement. ... mehr


 
19.03.2018
Praxisführung

Teil 2

Verdiene ich genug? Gut gewappnet für die Gehaltsverhandlung

... mehr

In Teil 1 des Artikels in der Februar-Ausgabe wurden wichtige Grundlagen zur Vorbereitung eines Vorstellungsgespräches unter die Lupe genommen. Es ist wichtig seinen eigenen „Arbeitswert“ zu ermitteln, um im Gehaltsgespräch entsprechend zu argumentieren. Weitere wichtige Phasen sind der Beziehungsaufbau, die Analyse, die Präsentation, die Rahmenbedingungen bis hin zur fertigen Vereinbarung. ... mehr


 
16.03.2018
Recht

Vorsicht ist geboten!

Teilnahme und Durchführung von Veranstaltungen nach dem Antikorruptionsgesetz

... mehr

Eine besondere Problematik im Zusammenhang mit dem Antikorruptionsgesetz stellt sich bei der Teilnahme und Durchführung von Veranstaltungen. Dies gilt insbesondere vor dem Hintergrund, dass der (zahn-)medizinische Sektor seit vielen Jahren von der Ausrichtung kostenfreier Veranstaltungen bzw. erheblicher Veranstaltungsunterstützung geprägt ist. Dies war und ist keineswegs immer unzulässig. ... mehr


Nachbericht
15.03.2018
Veranstaltungen


1. Symposium über Keramikimplantate PROSEC liefert!

... mehr

Zum Jahresbeginn gaben sich Implantologieexperten aus Wissenschaft und Praxis im Hilton Hotel Frankfurt City Centre die Klinke in die Hand. Ihr Ziel: die metallfreie Implantologie mit Keramikimplantaten mit Daten und Fakten weiter voranbringen. Geladen hatte die Qualitätsinitiative PROgress in Science and Education with Ceramics, kurz PROSEC, um die neuesten Ergebnisse ihrer vier Arbeitsgruppen aus Wissenschaft und Anwendung vorzustellen und zu diskutieren. ... mehr


 
14.03.2018
Knochenmanagement

Der Biologische Eigenknochenaufbau

Neuimplantation nach Explantation

... mehr

Eine 48-jährige Patientin stellte sich mit einer schon seit längerer Zeit bestehenden Freiendsituation im Oberkiefer rechts vor. Ziel der geplanten Behandlung war die adäquate prothetische Neuversorgung im ersten Quadranten bei stark pneumatisierter Kieferhöhle. Die Rekonstruktion des vertikalen periimplantären Knochendefektes erfolgte nach dem „Biologischen Konzept“. ... mehr