Eingliederung der Implantatkrone – vestibulär.
 
11.06.2021
Implantologie allgemein

Drei Wege für die ästhetische Frontzahnversorgung nach Trauma

Frontzahntrauma – und jetzt?

... mehr

Dieser Artikel beleuchtet drei Varianten der ästhetischen Frontzahnversorgung infolge traumatischer Ereignisse. Dem Behandler und der Behandlerin werden Inspirationen geliefert, um das eigene Behandlungsspektrum zu erweitern und die Entscheidung über die Erhaltungswürdigkeit von Zähnen im ästhetischen Bereich anzupassen. ... mehr


 
08.06.2021
Firmennachrichten


Neuer Geschäftsführer bei BEGO Implant Systems

... mehr

Am 1. April 2021 übergibt Walter Esinger die Geschäftsführung von BEGO Implant Systems nach 17 Jahren auf eigenen Wunsch an Steffen Böhm, der im Sommer 2020 in das Unternehmen eintrat. ... mehr


 
07.06.2021
Firmennachrichten


DZOI fördert zahnmedizinische Alumnis

... mehr

Das Deutsche Zentrum für orale Implantologie e. V. ist neues Fördermitglied im Bundesverband der zahnmedizinischen Alumni in Deutschland e. V. (BdZA). Gemeinsames Ziel ist es, jungen Zahnmedizinerinnen und Zahnmedizinern Perspektiven für die berufliche Zukunft aufzuzeigen. ... mehr


 
07.06.2021
Implantologie allgemein


Ästhetische Rehabilitation mit Kronenverlängerung und Implantation nach inkomplettem passivem Zahndurchbruch

... mehr

Tief zerstörte Zähne unter scheinbar intakten Kronen stellen einen Behandler nicht selten klinisch und ethisch vor große Herausforderungen. Zumal dann, wenn sich der Patient seines desolaten Zustands nicht bewusst war und vom Umfang der Defekte und dem Ausmaß der wahrscheinlich notwendigen Therapieschritte regelrecht „kalt erwischt“ wird. Wünscht der Patient maximalen Zahnerhalt und nur festsitzenden Zahnersatz, lassen sich seriöse Prognosen erst nach Abschluss entsprechender Behandlungsschritte ... mehr


 
02.06.2021
Firmennachrichten


Thomas Strzala verstärkt ab sofort das Zantomed-Team als Vertriebsspezialist für die Oralchirurgie

... mehr

Thomas Strzala verfügt inzwischen über mehr als 30 Jahre dentale Vertriebserfahrung. Zu seinen früheren Arbeitgebern zählten neben EMS und Mectron auch Sunstar, DemediDent und Flemming Dental. „Gerade der Bereich der Knochenregeneration war seit jeher mein Steckenpferd und ich freue mich, für viele bekannte und liebgewonnene Kunden wieder persönlich da sein zu dürfen“, sagt der Neuzugang zum Start seiner neuen Position am 01. Juni.  ... mehr


 
01.06.2021
Firmennachrichten


Tiroler Dental-Professor präsentiert ein innovatives Hybrid-Abutment

... mehr

Zahnimplantate können jetzt viel einfacher, schneller und für die Patienten sicherer mit Kronen versorgt werden, ohne in puncto Ästhetik und Zellverträglichkeit Kompromisse machen zu müssen. Eine weltweit einzigartige „Kupplung“ von Implantat zur Krone, das EAP® Hybrid-Abutment, macht es möglich. Ihr Erfinder ist der österreichische Professor für dentale Technologien Mario Kern, der mit seiner patentierten Innovation einen neuen Goldstandard schafft, der die Vorteile der beiden bislang einges ... mehr


 
28.05.2021
Recht


Die rechtlichen Herausforderungen in Zahnarztpraxen

... mehr

Wir leben nun seit über einem Jahr mit der Corona-Pandemie und in Zeiten wirtschaftlicher Ungewissheit. Viele Unternehmer mussten und müssen sich mit Themen beschäftigen, an die vor der Pandemie noch niemand gedacht hat. Kurzarbeit in der Zahnarztpraxis? Vor Corona undenkbar. Überbrückungshilfen für Zahnärzte? Vor Corona undenkbar. Blickt man allerdings einmal genauer in das von hoher Regulatorik geprägte Gesundheitswesen, wird erkennbar, dass sich unternehmerisch aufgestellte Zahnärzte weniger m ... mehr


 
26.05.2021
Implantate

Ein einzeitiges Konzept

Sofortimplantation des atrophen Oberkiefers mittels PRF in Kombination mit BISS

... mehr

Knochenatrophie nach Zahnverlust ist vor allem im pneumatisierten Oberkiefer eine Herausforderung. Oft schränken dreidimensionale Knochendefekte die Versorgung mit dentalen Implantaten ein. Vorgestellt wird ein Konzept mit einem dynamischen Titangitter und der Open-Healing-Operationsmethode, das komplexe Rekonstruktionen mit einzeitigem Vorgehen ermöglicht. ... mehr


 
25.05.2021
Firmennachrichten

Jetzt bewerben für den Smart Integration Award

Dentsply Sirona ruft innovative Zahnärztinnen und Zahntechnikerinnen auf

... mehr

Die Bewerbungsphase für den zum zweiten Mal stattfindenden Smart Integration Award von Dentsply Sirona hat begonnen. Mit diesem Wettbewerb unterstreicht Dentsply Sirona sein Engagement für die Förderung von Frauen in der Zahnmedizin weltweit, denn es geht dabei um die Präsentation und Anerkennung ihrer neuen Behandlungsansätze und ihrer Ideen für die Zukunft. ... mehr


 
21.05.2021
Veranstaltungen

Schnell und zielsicher implantieren

Misserfolge vermeiden durch praktische Kurse bei Dr. Jürgen Benz

... mehr

Wenig Wissenschaft und viel Praxis – der Halbtagskurs bei Dr. Jürgen Benz in Bielefeld richtet sich an Zahnärztinnen und Zahnärzte, die Misserfolge in Ihrer Praxis vermeiden wollen. ... mehr


 
20.05.2021
Gesellschaften/Verbände

Gemeinsam sind wir stark!

Die DG PARO Frühjahrstagung im Live-Stream

... mehr

Vom 25. bis 27. Februar wurde in Frankfurt am Main die DG PARO Frühjahrstagung „Gemeinsam erfolgreich – die parodontologische Perspektive“ aufgezeichnet und live auf der Tagungs-Homepage in die Wohnzimmer der fast 450 Teilnehmer übertragen. In einem abwechslungsreichen Programm beschäftigten sich erfahrene Kliniker mit interdisziplinären Therapiekonzepten und den daraus resultierenden Vorteilen, um beste parodontale Therapie-Ergebnisse zu erzielen. Tagungspräsident Prof. Dr. Dr. Tom Beikler lei ... mehr


 
19.05.2021
Implantatprothetik

Conditio sine qua non für den implantatprothetischen Erfolg

Die korrekte Implantatpositionierung

... mehr

Für fachgerecht ausgeführte Implantattherapien liegen die Erfolgsraten nach 10 Jahren zwischen 93 und 98 % [2]. Misserfolge hingegen sind, abgesehen von Materialfehlern und nicht bekannten Risikofaktoren beim Patienten, nicht selten Folge unzureichender Kenntnisse und Erfahrungen des Behandlers. Als einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren für eine Versorgung mit Implantaten ist daher vorrangig eine prothetisch optimal ausgerichtete Implantatposition anzustreben. Das gelingt präoperativ mit einer dreidim ... mehr


 
18.05.2021
Implantologie allgemein

25 Jahre MIMI-Verfahren

Die minimal-invasive Methodik der Implantation

... mehr

Das MIMI®-Insertionsprotokoll – die minimalinvasive Methodik der Implantation – hat sich längst als „State of the Art“ in der zahnärztlichen Implantologie etabliert. Kaum ein anderes Operationsverfahren konnte seit 1995 die zahnärztliche Implantologie so nachhaltig wie dieses Insertionsprotokoll beeinflussen. 25 Jahre MIMI! Unsere Patienten erwarten immer mehr, dass sie minimalinvasiv schonend behandelt werden – und das mit gutem Recht! ... mehr


 
17.05.2021
3-D-Planung

Guided Surgery Stand heute

3D-Planung und Umsetzung

... mehr

Für die sichere und präzise chirurgische Implantatsetzung ist eine zuverlässige implantologische Planung unerlässlich. Mit Hilfe von integrierten Hard- und Software-Tools erreicht der Implantologe heutzutage ein hohes Maß an Präzision. Welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, um einen nachhaltigen Erfolg zu erzielen, darüber klärt dieser Artikel auf. ... mehr


 
14.05.2021
Prophylaxe


Risikopatienten: Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises

... mehr

Etwa 20 Millionen Menschen leiden in Deutschland an „Rheuma“ [1]. Doch „das eine Rheuma“ gibt es nicht. Die Krankheitsbilder sind extrem vielfältig und nicht nur an Gelenken sichtbar, sondern auch im Mund. So besteht eine reziproke Beziehung zwischen rheumatoider Arthritis und Parodontitis – und insbesondere bei den immunologischen Ausprägungen zeigen sich weitere orale Manifestationen. Zahnärzte können bei genauem Hinsehen zur Früherkennung beitragen und dabei helfen, die Symptome zu linde ... mehr


 
12.05.2021
Therapie

Parodontale Behandlung und prothetische Rehabilitation

Zahnersatz auf parodontal kompromittierten Zähnen

... mehr

Der vorliegende Beitrag beschreibt die Behandlung bei fortgeschrittener Parodontitis und prothetischer Rehabilitation. In den zwei beschriebenen Fallbeispielen wurde konservativ bzw. chirurgisch therapiert. Mit patientengerechten, festsitzenden provisorischen Versorgungen konnte die parodontale Behandlung mit geringer Belastung für die Patienten durchgeführt werden. Mit Freiend-Brückengliedern wurden in beiden Fällen zusätzliche Implantate vermieden. ... mehr


 
11.05.2021
Implantologie allgemein

Eine innovative Methode zur minimalinvasiven Implantatversorgung des zahnlosen Unterkiefers

SOS – das Sliwowski Overdenture System

... mehr

Der zahnlose Unterkiefer stellt eine der größten Herausforderungen der konventionellen Totalprothetik dar. Gleichzeitig bietet er in der Regel die besten Voraussetzungen für eine erfolgreiche Implantatbehandlung. Die „SOS – Sliwowski Overdenture System“-Methode bietet Patienten eine hochqualitative und gleichzeitig günstige definitive Sofortversorgung mit geringem operativen Aufwand. ... mehr


 
10.05.2021
Recht


Versicherungsunternehmen dürfen die freie Zahnarztwahl nicht unlauter beeinflussen

... mehr

Private Krankenversicherer, die durch finanzielle Anreize versuchen, Patienten zu einem Wechsel ihres Zahnarztes zu bewegen, handeln wettbewerbswidrig, so das Oberlandesgericht (OLG) Dresden. ... mehr


 
10.05.2021
Veranstaltungen

Initiativ und Online

Aktuelles von der Deutschen ITI Sektion

... mehr

Anders als gewohnt – nicht der frühlingshafte Rheingau war der Ausrichtungsort des 23. Meeting der Deutschen ITI-Sektion – pandemiebedingt trafen sich die deutschen ITI-Fellows 2021 online. Die fehlende Präsenz wurde zwar allgemein bedauert, doch der Attraktivität der Veranstaltung tat es keinen Abbruch. Ganz im Gegenteil: Fünf hochkarätige Vorträge und interessante Neuigkeiten aus der deutschen Sektion ließen den Freitagmittag schnell und kurzweilig verstreichen! ... mehr


 
04.05.2021
Implantate


Augmentation eines CAD/CAM-gefertigten allogenen Knochenblocks zur Insertion dentaler Implantate

... mehr

Die Augmentation ausgedehnter Knochendefekte stellt in der zahnärztlichen Implantologie und präprothetischen Chirurgie trotz verschiedener chirurgischer Optionen nach wie vor eine große Herausforderung dar. Überschreitet das Defizit vor allem in der Höhe ein gewisses Volumen, scheinen Blockaugmentate Mittel der Wahl [33]. Bis heute gilt in vielen Publikationen das autologe Transplantat als Goldstandard, wenn es darum geht, komplexe Dehiszenzen zu rekonstruieren [2,26,30]. ... mehr


Kostenloses Live-Webinar

„Das Mundgesundheitsprogramm in der Zahnarztpraxis“ kostenloses Webinar von Ivoclar am 23.06.2021 von 14:00–15:00 Uhr.

Aktuelle Umfrage zu Keramikimplantaten

Noch immer fehlt neben Langzeitdaten auch ein konkreter Einblick in den täglichen Umgang mit Keramikimplantaten in der Praxis. Um Antworten auf möglichst viele der offenen Fragen zu bekommen, startet die ESCI eine europaweite Umfrage.