05.03.2013
3-D-Planung

Das präimplantologische Vorgehen im volldigitalen Workflow

Intuitiv zum Ziel navigieren

... mehr

Die Digitalisierung der Dentalbranche ist ein Thema, welches bei vielen Lesern eventuell ein Gähnen auslöst. Kaum ein Fachmedium, welches nicht die „schöne, digitale Welt“ in den Fokus stellt. Der Anwender steht vor der Herausforderung, aus dem schier unerschöpflichen Fundus digitaler Angebote die für ihn sinnvollen Verfahren herauszufiltern. Welche Techniken haben tatsächlich einen Nutzen für ihn? Der Autor beschreibt ein Konzept, welches in seinem Arbeitsalltag das präimplantologische Vorgeh ... mehr


 
13.11.2012
Knochenmanagement

Knochenblock, Rekonstruktion, Blockaugmentation

Kieferkammrekonstruktion mit individuellen CAD/CAM-gefertigten allogenen Knochenblöcken

... mehr

Die Rekonstruktion und Augmentation dreidimensional defizitärer Kieferkämme und vertikaler Niveauunterschiede in der Implantologie und präprothetischen Chirurgie bedarf nach herkömmlichem Behandlungsprotokoll und derzeitigem Goldstandard einer Knochenblockentnahme aus Hüfte, Kinn, seitlicher Mandibula oder anderen Körperregionen eines Patienten. Dies bedeutet für den Organismus stets einen zusätzlichen OP-Situs mit zusätzlicher körperlicher Belastung, möglicher Entnahmemorbidität und zusätzli ... mehr


 
Mit der navigierten Knochenringtechnik sicher und vorhersagbarer augmentieren
Mit der navigierten Knochenringtechnik sicher und vorhersagbarer augmentieren Mit der navigierten Knochenringtechnik sicher und vorhersagbarer augmentieren
20.03.2011
Knochenmanagement

Navigierte Knochenringtechnik, retromolarer Knochenblock, dreidimensionale Planung, schablonengeführte Chirurgie, digital dentistry

Bone & Implant: Die Evolution der Knochenrekonstruktion

... mehr

Die innovativen Konzepte der digital dentistry erlauben weit mehr als nur die dreidimensionale Planung beziehungsweise schablonengeführte Implantatinsertion. Mit der am Markt etablierten ExpertEase-Software lässt sich auch die Knochenrekonstruktion planen. Wir haben nun ein Protokoll entwickelt, das darüber hinaus auch die navigierte Knochentransplantation ermöglicht. Das sogenannte Bone & Implant-Protokoll basiert auf der Knochenringtechnik mit simultaner Implantatinsertion, die von Giesenhagen besch ... mehr


 
Errechnete Panoramaaufnahme ohne bzw. mit Bildoptimierung durch SimPlant®Crystal.
Errechnete Panoramaaufnahme ohne bzw. mit Bildoptimierung durch SimPlant®Crystal. Errechnete Panoramaaufnahme ohne bzw. mit Bildoptimierung durch SimPlant®Crystal.
06.06.2010
Implantologie allgemein

Überlegungen zum Kauf und Betrieb einer DVT-Anlage

3D-Bildgebung in der zahnärztlichen Praxis – Teil 2

... mehr

Die dreidimensionale Bildgebung hat spätestens seit der starken Verbreitung von DVT-Anlagen auf breiter Basis Einzug in die zahnärztliche Praxis gehalten. In Teil 1, wurden die Grundlagen und Voraussetzungen bereits präsentiert. Neben verschiedenen Navigationstechniken spielen vor allem die Schablonentypen eine wichtige Rolle. Welche Auswirkungen hat nun aber die individuelle Planungsphilosophie des Behandlers? Und welche Überlegungen sollten vor dem Kauf und Betrieb von DVT-Anlagen getätigt werden? ... mehr


 
02.05.2010
Implantologie allgemein

Indizes: 3D-Planung, backward planning, 3D-Diagnostik

3D-Planung in der täglichen Implantologie – Fact or fiction?

... mehr

Individuelle Behandlungsziele bestimmen bzw. diktieren den therapeutischen Weg. Das so genannte „Backward Planning“ ist aus heutiger Sicht unumstritten die Grundvoraussetzung für implantologischen Erfolg. Dabei ist die enge interdisziplinäre Zusammenarbeit von Zahnarzt, Zahntechniker und Chirurg unabdingbar für die Qualität und das Ergebnis der Behandlung. ... mehr


 
Abb. 1: Bisher wurden Sägeschnittmodelle eingesetzt.
Abb. 1: Bisher wurden Sägeschnittmodelle eingesetzt. Abb. 1: Bisher wurden Sägeschnittmodelle eingesetzt.
30.04.2010
Implantologie allgemein

Bohrhülse, Modellplanung, OP-Splint, Planungsschablone, Röntgendiagnostik

Strukturierte Planung und Umsetzung in der Implantologie - Teil 1: Einführung in die Grundlagen der OP-Schablonen

... mehr

Aufgrund der heutigen Anforderungen und Sichtweisen an die dentale Implantologie ist die Qualitätserwartung enorm gestiegen. So spielen aus der Parodontologie, Oralchirurgie und Prothetik unterschiedlichste Faktoren in die Planung mit ein und nehmen für eine erfolgreiche Versorgung eine wichtige Rolle in ästhetischer wie auch funktioneller Sicht ein. Aus diesem Grund sind für den Prothetiker wie auch Implantologen für eine erfolgreiche Therapie klare Behandlungsgrundlagen und Guide-Lines wichtig. Hie ... mehr


 
24.03.2010
Implantologie allgemein

Indizes: 3D-Bildgebung, Digitale Volumentomographie, Bohrschablone, Stereolithografie

3D-Bildgebung in der zahnärztlichen Praxis – Teil 1

... mehr

Die dreidimensionale Bildgebung hat spätestens seit der starken Verbreitung von "Digitalen Volumentomografen" (DVT) auf breiter Basis Einzug in die zahnärztliche Praxis gehalten. 3D-Bildverwertung kann von der Bilderfassung über die Bildauswertung bis zur Schablonenherstellung in der entsprechend ausgestatteten zahnärztlichen Praxis erfolgen. Die Elemente der gesamten diagnostisch-planerischen Kette angefangen von der Akquisition der 3D-Bildinformation über deren allgemeinen Befundung, ggf. der spezi ... mehr


 
07.01.2010
Implantologie allgemein

Navigation, navigiertes Implantieren, 3-D-Planung, Digitale Volumentomographie, DICOM Datensatz

Navigierte Implantsetzung – das RoboDent-System in der klinischen Anwendung

... mehr

Navigationssysteme in der zahnärztlichen Implantologie sind heute bei der Übertragung der Planung in die OP-Situation als Standard anzusehen. Bereits die dreidimensionale Darstellung einer zukünftigen Implantatposition und die damit verbundene Einschätzung von Nachbarstrukturen oder Augmentationsverfahren kann als sehr große Unterstützung für Operateur wie auch Prothetiker gesehen werden. Das hier beschriebene Robodent?-System besteht aus der Planungskomponente für die Implantatposition basierend ... mehr


 
30.11.2009
3-D-Planung

3-D-Bildgebung, Chirurgie, DVT-Technik

Klinische Relevanz von bildgebenden 3-D-Verfahren in der oralen augmentativen Chirurgie

... mehr

Die Bedeutung der bildgebenden 3-D-Verfahren mit einer enormen Relevanz für die implantologische bzw. augmentative Chirurgie gilt als unumstritten und bietet dem Chirurgen ein maximales Maß an Sicherheit, Evaluation und forensischem Backup. Anhand von klinischen Beispielen soll dies in diesem Fachbeitrag unterstrichen werden. ... mehr


Die CURE Community für gesunde Praxisfinanzen
210630 Anzeige 750x498 FINAL
Holen Sie mehr aus Ihrer Praxis raus.
Aktuelle Umfrage zu Keramikimplantaten

Noch immer fehlt neben Langzeitdaten auch ein konkreter Einblick in den täglichen Umgang mit Keramikimplantaten in der Praxis. Um Antworten auf möglichst viele der offenen Fragen zu bekommen, startet die ESCI eine europaweite Umfrage.