Firmennachrichten

Die ESCI entwickelt sich weiter und schafft Mehrwerte

Neues von der Fachgesellschaft für Keramikimplantologie

06.11.2020

Der neue Vorstand (von links): Präsident Dr. Jens Tartsch, Vizepräsident PD Dr. Stefan Röhling, Prof. Andre Chen und Dr. Frank Maier.
Der neue Vorstand (von links): Präsident Dr. Jens Tartsch, Vizepräsident PD Dr. Stefan Röhling, Prof. Andre Chen und Dr. Frank Maier.

Nach einem sehr erfolgreichen Auftaktkongress im vergangenen Herbst mit 170 Teilnehmern aus 23 Ländern, hat sich die European Society for Ceramic Implantology (ESCI) als ernst zu nehmende Fachgesellschaft in der Welt der zahnärztlichen Implantologie etabliert. Auf diesem Erfolg wird aufgebaut und es wurden bereits richtungsweisende Schritte hin zur führenden Fachgesellschaft für Keramikimplantologie unternommen.

  • Das neue Logo steht symbolisch für viele Neuerungen.

  • Das neue Logo steht symbolisch für viele Neuerungen.
    © ESCI
Viel ist bei der ESCI geschehen – als Symbol für die vielen gravierenden Neuerungen steht das moderne Logo: Die zentrale Internet-Plattform ist online, die Gesellschaftsstrukturen wurden konsequent weiterentwickelt und Mehrwerte für die Mitglieder geschaffen.

Als neue Vorstandsmitglieder wurden Dr. Frank Maier (Tübingen) und Prof. Andre Chen (Lissabon) in das Board of Directors berufen. Diese unterstützen nun Präsident Dr. Jens Tartsch und Vizepräsident PD Dr. Stefan Röhling.

Auch die ESCI Companypartnerschaft – als wichtige Säule für eine erfolgreiche und sichere Anwendung von Keramikimplantaten – wurde ausgebaut: Zu den bisherigen Partnern Straumann, Nobel Biocare, Camlog, Zeramex und Z-Systems gehören nun auch TAV Dental, Zibone, Metoxit und CeramTec. Verstärkt wird dieser Verbund durch institutionelle Partner, wie die renommierte Forschungsinstitute INSA Lyon oder Schüpbach Histologie.

Da für die Versorgung der Patienten mit Keramikimplantaten unbestritten der Zahntechniker der wichtigste Partner des Zahnarztes ist, wurde die Zahntechnik als eigenständige „ESCI Division Dental Technician“ aufgenommen. Um als europäische Fachgesellschaft die unterschiedlichen Anforderungen der einzelnen Länder berücksichtigen und betreuen zu können, wurde das „ESCI Ambassador“ Programm entwickelt und die ersten Botschafter berufen.

Online-Plattform

Schwerpunkte der zentralen Plattform für Keramikimplantologie sind die Schaffung einer europaweiten Community und eines aktiven Netzwerkes, das Generieren deutlicher Mehrwerte für die Mitglieder, die Entwicklung von spezifischen Inhalten rund um das Thema Keramikimplantate sowie die Fortbildung im Sinne einer Blended Learning Akademie.

  • Die neuesten Fallberichte zu Keramikimplantaten.

  • Die neuesten Fallberichte zu Keramikimplantaten.
    © ESCI
Die Inhalte der Homepage werden durch die ESCI und ihre Mitglieder erstellt oder von den Partnern im Corporate Forum zur Verfügung gestellt. Dem geht immer ein Review Prozess durch den wissenschaftlichen Beirat voraus, um qualitativ hochwertige und wissenschaftlich fundierte Inhalte zu gewährleisten.

Neues Ausbildungskonzept

Die wichtigsten Voraussetzungen für den erfolgreichen und auch langfristig zuverlässigen Einsatz von Keramikimplantaten sind fundierte Kenntnisse über die Materialien und die Besonderheiten in der klinischen Anwendung.

Die ESCI ermöglicht mit ihrem neuen Ausbildungskonzept, diese Kenntnisse durch Präsenzveranstaltungen in den ESCI-Trainingszentren (mit theoretischem und praktischem Teil) in Kombination mit Hospitationen und umfangreichen E-Learning-Angeboten auf der ESCI-Onlineplattform zu erwerben.

Kooperation mit Dental Campus

Chirurgische und allgemein implantologische Kenntnisse sind auch in der Keramikimplantologie die zwingende Basis für langfristig erfolgreiche Ergebnisse. Die ESCI möchte ihren Mitgliedern auch diese Grundlagenausbildung zur Verfügung stellen und es ermöglichen, die Fertigkeiten auch in diesem Bereich zu erweitern. Die ESCI-Mitglieder erhalten daher in Kooperation mit dem Online Learning Partner Dental Campus die Möglichkeit des kostenfreien Zuganges zu mehr als 120 Vorlesungen, 60 klinischen Patientenfällen und über 680 Operationsvideos aus der allgemeinen Implantologie. Das bedeutet nicht nur ein Kostenvorteil für Mitglieder, sondern auch ein bedeutender Zugewinn an Wissen!


Quelle:

European Society for Ceramic Implantology
Dr. Jens Tartsch
Kreuzstr. 2,
CH-8802 Kilchberg
Opens window for sending emailinfo(at)esci-online.com
www.esci-online.com 


Das Magazin FOCUS BUSINESS hat die Spitta Akademie, eine Marke der Spitta GmbH, im Rahmen einer umfangreichen Online-Analyse als einer der „Top-Anbieter für Weiterbildung 2021“ ausgezeichnet.

Weitere Informationen finden Sie hier