Gesellschaften/Verbände

Das ITI nimmt Bewerbungen für die zwei renommierten Preise bis zum 15. September 2017 entgegen

Bewerben Sie sich jetzt für die André Schroeder-Forschungspreise 2018

11.07.2017

Das Internationale Team für Implantologie (ITI)
Das Internationale Team für Implantologie (ITI)


Das Internationale Team für Implantologie (ITI), eine führende akademische Organisation auf dem Gebiet der dentalen Implantologie, die sich der Förderung von evidenzbasierter Ausbildung und Forschung verschrieben hat, lädt alle Forscherinnen und Forscher, die neue Erkenntnisse auf dem Gebiet der dentalen Implantologie und verwandten Gebieten erarbeitet haben, ein, sich für den André Schroeder-Forschungspreis für Präklinische Forschung oder den André Schroeder-Forschungspreis für Klinische Forschung 2018 zu bewerben.

Bewerbungen für die alljährlich vom ITI verliehenen Auszeichnungen können bis zum 15. September 2017 eingereicht werden. Die Gewinner erhalten je ein Preisgeld von 10.000 Schweizer Franken sowie eine gravierte goldene Medaille. Überdies übernimmt das ITI die Kosten für den Flug zur offiziellen Preisverleihung, die während des vom 16.-17. Juni 2018 in Tokyo stattfindenden ITI Kongress Japan durchgeführt wird, für eine Hotelübernachtung sowie für das Kongressticket.

Der André Schroeder-Forschungspreis wird seit über 20 Jahren an unabhängige Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler vergeben mit dem Ziel, neue wissenschaftliche Erkenntnisse in dentaler Implantologie, oraler Geweberegeneration und verwandten Gebieten zu fördern. Die Preise werden zu Ehren von Professor André Schroeder verliehen, dem Gründungspräsidenten des ITI, der Pionierarbeit auf dem Gebiet der dentalen Implantologie leistete und dessen Lebenswerk maßgeblich zur modernen Zahnheilkunde beitrug.

Zusätzliche Informationen, die Teilnahmebedingungen sowie das Bewerbungsformular finden Sie unter www.iti.org/Andre-Schroeder-Research-Prize.

Über das ITI
Das Internationale Team für Implantologie (ITI) ist eine wissenschaftliche Organisation, die Experten aus aller Welt und aus allen Fachbereichen der dentalen Implantologie und verwandten Gebieten vereint. Das ITI fördert aktiv die Vernetzung und den Informationsaustausch unter seinen mehr als 15.000 Mitgliedern. ITI Fellows und Members tauschen regelmäßig auf Tagungen, Fortbildungsveranstaltungen und Kongressen ihr in Forschung und klinischer Praxis erworbenes Wissen aus. Ziel ist es, Behandlungsmethoden und -ergebnisse zum Wohl der Patienten kontinuierlich zu verbessern.

In den 37 Jahren seines Bestehens hat sich das ITI eine Reputation für wissenschaftliche Sorgfalt, verbunden mit Verantwortung für die Patienten, erarbeitet. Die Organisation setzt sich aktiv für die Aufstellung und Verbreitung genau dokumentierter Behandlungsrichtlinien ein, die auf umfassenden klinischen Untersuchungen und der Erfassung von Langzeitergebnissen basieren. Das ITI vergibt Forschungsgelder sowie Stipendien für junge Kliniker, veranstaltet Kongresse und Fortbildungsveranstaltungen und betreibt mehr als 600 Study Clubs auf der ganzen Welt. Weiterhin publiziert das ITI Fachbücher wie die ITI Treatment Guide-Buchreihe und betreibt die ITI Online Academy, eine im Peer-Review-Verfahren begutachtete, evidenzbasierte E-Learning-Plattform mit einem einzigartigen, benutzerzentrierten Ansatz. www.iti.org.

weiterlesen

Die Bezirkszahnärztekammer Tübingen veranstaltet in Konstanz die 52. Bodenseetagung für Zahnärzte und Zahnmedizinisches Personal. Aktuelles Thema: "Erfolgskonzepte für die Implantattherapie - sicher implantieren, kompetent versorgen".

Weitere Informationen

Unter dem Motto "Der Natur auf der Spur" laden die DGOI, DGÄZ, DGCZ und die AG Keramik zum gemeinsamen Jahreskongress nach Hamburg. Termin 15./16. September 2017

Informieren Sie sich hier

Meistgelesene Artikel

PEERS Preistraeger 2017 Die Preisträger der PEERS-Förderpreise 2016 (von links): Dr. Stefan P. Bienz, Zürich (Wissenschaftliches Poster), Lars Ahlskog, Tuttlingen (Video), ZTM Sandra Hahn (Implantat-Prothetik-Preis), Dr. Dr. Keyvan Sagheb, Mainz (Fallpräsentation), Dr. Dr. E