Interviews

Glidewell investiert in neue Technologien

Patienten noch besser versorgen

21.09.2017

Vom Firmensitz in Frankfurt aus wird der europäische Markt betreut.
Vom Firmensitz in Frankfurt aus wird der europäische Markt betreut.

Nach Abschluss einer Ausbildung zum Zahntechniker im Jahr 1969 startete Jim Glidewell eine Karriere, die die Dentalindustrie für immer verändern sollte. Ein Jahr später gründete er die Glidewell Laboratories, um Patienten aus allen ökonomischen Schichten umfassende hochwertige dentale Dienstleistungen zu einem erschwinglichen Preis anzubieten. Diese Philosophie hat sich bis heute durchgesetzt. Wir sprachen mit dem Sales & Marketing Manager Emilian Bogdan, der seit April für den europäischen Markt verantwortlich zeichnet.

DI: Herr Bogdan, viele unserer Leser kennen Glidewell als Dentallabor. Daneben bieten Sie aber auch verschiedene Implantatsysteme an. Können Sie uns etwas über die verschiedenen Produktlinien und die Zusammenhänge verraten?

Bogdan: Sehr gerne. Glidewell Laboratories, mit Hauptsitz in den USA, ist das größte Dentallabor der Welt. Gegründet wurde es 1970. Gleichzeitig sind wir aber auch Hersteller von Dentalprodukten. Neben den weltweit bekannten BruxZir-Materialien zur Herstellung von Vollzirkonrestaurationen bieten wir zwei Implantatlinien. Da gibt es zum einen die INCLUSIVE® Tapered Implantate im Budget- Segment und das HAHN™ Tapered Implantatsystem im Value Segment. 2011 eröffnet Glidewell Laboratories eine europäische Niederlassung mit einem Labor in Kelkheim, um Zahnärzte in Europa mit denselben hochwertigen Produkten und Dienstleistungen zu versorgen wie in den USA. Durch beständiges Wachstum befindet sich das Labor mittlerweile mit mehr als 60 Mitarbeitern im Frankfurter Stadtteil Nieder-Eschbach.

DI: Was sind die besonderen Eigenschaften der Glidewell-Produkte?

  • Implantatgetragene monolithische BruxZir-Versorgung.

  • Implantatgetragene monolithische BruxZir-Versorgung.
Bogdan: Bei Glidewell ist alles aufeinander abgestimmt. Und da wir selbst unser größter Kunde sind, sind die Qualitätsanforderungen natürlich sehr hoch. Mit anderen Worten, alle Produkte, die wir herstellen und auch verkaufen, sind millionenfach bewährt. Ich denke über 14 Mio. Brux- Zir-Restaurationen weltweit sprechen für sich.

DI: Wo werden die Implantate produziert und wie lange sind diese bereits am Markt?

Bogdan: Seit 2000 haben wir eine eigene Forschungs- und Entwicklungs-Abteilung. Seit 2006 auch eine eigene Produktion in Irvine in Kalifornien. Im Jahre 2011 haben wir mit der Produktion von eigenen Implantaten begonnen. Vor zwei Jahren sind wir mit dem HAHN Tapered Implant System erfolgreich in den amerikanischen Markt gestartet.

DI: Gibt es klinische Dokumentationen zu den Produkten?

  • Emilian Bogdan, für Sales und Marketing verantwortlich.

  • Emilian Bogdan, für Sales und Marketing verantwortlich.
Bogdan: Wir arbeiten mit bekannten und unabhängigen Instituten und Universitäten zusammen, die unsere Produkte testen und dokumentieren. Dazu gehört Dental Advisor und der Clinicians Report von Gordon J. Christensen. Unser Brux- Zir ist wahrscheinlich das weltweit am meisten klinisch getestete Zirkonoxid.

DI: Was schätzen Ihre Kunden an den Glidewell-Produkten?

Bogdan: Unsere Kunden schätzen die hohe Qualität und die Funktionalität. Damit verbunden ist auch ein sehr gutes Preis- Leistung-Verhältnis. Wir haben ein vollständiges Netzwerk an integrierten Ressourcen, die alle ein gemeinsames Ziel haben: die besten Materialien für den Patienten bereitzustellen.

DI: Jedes Jahr scheint der Implantatmarkt mit neuen Anbietern und Produkten enger zu werden. Der Kunde kann sich angesichts einer riesigen Produktbreite kaum noch orientieren. Worin unterscheiden Sie sich hauptsächlich von Ihren Mitbewerbern?

  • Das HAHN™ Tapered Implantatsystem wurde von Dr. Jack Hahn entwickelt.

  • Das HAHN™ Tapered Implantatsystem wurde von Dr. Jack Hahn entwickelt.
Bogdan: Sie haben Recht, es gibt kaum noch Unterschiede im etablierten Implantatmarkt. Man kann sich fast nur noch über einen Marketing Gadget versuchen von der Konkurrenz abzuheben. Selbstverständlich bieten wir aber auch die jahrzehntelange Erfahrung des Dr. Jack Hahn, der Vater und Erfinder des HAHN Tapered Implantats, verbunden mit einer hervorragenden Qualität. Das Wichtigste ist aber wiederum die Nähe des erfolgreichsten Dentallabors. In unserer europäischen Niederlassung können wir durch Glidewell Europe Komplettlösungen auf höchstem Niveau „Made in Germany“ anbieten.

DI: Was ist das Besondere am HAHN™ Tapered Implantatsystem?

Bogdan: Dr. Jack Hahn ist der Vater des NobelReplace Implantatsystems. Mit dem Hahn-Implantat hat er dieses weiterentwickelt. Die Außenverbindung ist dieselbe, weshalb unser Implantat mit der NobelReplace Chirurgie-Box verarbeitet werden kann. Die Innenverbindung entspricht wiederum der von NobelActive. Das HAHN-Implantat ist für alle Indikationen zugelassen und verspricht eine hervorragende Primärstabilität. Angeboten werden die Durchmesser 3 – 3,5 – 4,3 – 5 und 7 mm in 5 verschiedenen Längen.

DI: Wie positioniert sich Glidewell hinsichtlich Preispolitik und Qualitätsstandard?

Bogdan: Genau nach den Prinzipien unseres Firmengründers und CEOs Jim Glidewell: Wir streben es an, die Kosten durch Prozessoptimierung soweit zu senken, das hochwertiger Zahnersatz immer mehr Patienten ermöglicht werden kann. Zudem gehen wir auf keinen Fall Kompromisse ein hinsichtlich der Qualität.

DI: Wie sieht Ihre Vertriebspolitik generell aus?

Bogdan: Wir gehen sowohl über den Handel als auch direkt zum Zahnarzt – je nach Produkt und Markt.

DI: Service und Kundenbindung werden heute großgeschrieben. Bieten Sie weitere Zusatzleistungen neben dem reinen Vertrieb?

Bogdan: Service wird bei uns deshalb großgeschrieben, da es uns großgemacht hat. Trotz einer beachtlichen Firmengröße von über 4.300 Mitarbeitern weltweit haben wir unser Nähe zum Kunden bewahrt. Wir bieten unseren Kunden verschiedene Kurse und Weiterbildungsmöglichkeiten sowohl in Deutschland als auch in den USA.

DI: Gibt es nennenswerte Kooperationen, von denen Ihre Kunden profitieren?

Bogdan: Auch da sind wir sehr aktiv. Wir sind seit Anfang des Jahres Mitglied der DGOI und arbeiten natürlich auch an anderen Projekten. In den USA sind wir mit unserem HAHN Tapered Implant System Exklusivpartner des berühmten und einzigartigen Misch Institutes.

Mit „Chairside“ haben wir eine eigene hochwertige wissenschaftliche Zeitschrift, die wir quartalsweise an über 110.000 Zahnärzte in den USA verschicken. Jetzt freue ich mich auf die erste europäische Ausgabe.

DI: Was darf der Dentalmarkt in Zukunft von Glidewell erwarten: Was sind die Ziele für die nächsten 1 bis 5 Jahre und wo möchten Sie sich positionieren?

Bogdan: In den USA haben bereits über 60 % der Zahnärzte mit uns zusammengearbeitet. Auf jeden Fall werden wir unsere Präsenz auch in Deutschland und ganz Europa steigern. Ganz getreu dem Motto, qualitativen Zahnersatz immer mehr Patienten zugänglich zu machen.

DI: Vielen Dank Herr Bogdan. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg. 

weiterlesen

Wenn Sie noch mehr über die Zusammenhänge von Parodontitis und Periimplantitis wissen wollen, oder wie Sie Zahn- bzw. Implantatverlust langfristig vermeiden können, dann sind Sie bei den zahlreichen bundesweiten Fortbildungsveranstaltungen von Hain Lifescience genau richtig!

Mehr Infos hier