09.09.2015
Kollegentipps


Wenn die Periimplantitis einmal zugeschlagen hat, ist es oft zu spät

... mehr

Zunehmend stellen periimplantäre Entzündungsprozesse nach der prothetischen Versorgung für den Behandler besondere Herausforderungen dar. Doch einen Standard für die Therapie der periimplantären Mukositis oder Periimplantitis gibt es bis heute nicht [1]. Periimplantitis-Prävention beginnt daher schon mit der Planung der Versorgung und der Auswahl des Implantats. ... mehr


 
GUM® PerioBalance®.
GUM® PerioBalance®. GUM® PerioBalance®.
09.09.2015
Kollegentipps

Kollegentipp

Eine natürliche Lösung bei Zahnfleischproblemen

... mehr

Probiotika sind laut Weltgesundheitsorganisation lebende Mikroorganismen, die in geeigneter Dosierung einen gesundheitlichen Nutzen bewirken können. Aus diesem Grund sind Probiotika in der Medizin bei gastrointestinaler Infektion etabliert. Der Einsatz in der Zahnmedizin ist noch relativ neu ? aber sehr vielversprechend. Studien zeigen, dass der probiotische Keim Lactobacillus reuteri Prodentis eine wirksame Therapieergänzung bei der Behandlung von Parodontalbehandlungen sein kann. ... mehr


 
Abb. 1: Ein konisches Diamantinstrument mit halbkugeliger Spitze (40 ?) geeignet zum glattflächigen Abtrag.
Abb. 1: Ein konisches Diamantinstrument mit halbkugeliger Spitze (40 ?) geeignet zum glattflächigen Abtrag. Abb. 1: Ein konisches Diamantinstrument mit halbkugeliger Spitze (40 ?) geeignet zum glattflächigen Abtrag.
09.06.2015
Kollegentipps


Intraorales Präparieren von Zirkon ? eine Herausforderung?

... mehr

In den letzten Jahren sind eine ganze Reihe neuer Implantatsysteme aus Reinzirkon auf den Markt gekommen. Bei einteiligen oder zweiteiligen Implantaten mit verklebten Abutments ist es oftmals notwendig intraoral Modifikationen am Aufbau vorzunehmen. Es gibt von den Herstellern kaum Angaben darüber, mit welchen Diamantinstrumenten man am effektivsten arbeitet und was zu beachten ist. Leider gilt in zahnärztlichen Kreisen oft die Meinung „Je härter der Gegner, desto grober der Diamant, um in möglichst ... mehr


 
Verschiedene Modifikationen des Abutments.
Verschiedene Modifikationen des Abutments. Verschiedene Modifikationen des Abutments.
13.05.2015
Kollegentipps


Sofortversorgung mit konfektionierten Abutments

... mehr

Dr. Robert Schneider aus Neuler setzt seit mehr als 10 Jahren Implantate. Einige tausend inserierte Implantate und der Titel Master of Science in Implantologie lassen auf seine Fachkompetenz schließen. Neben den Implantatsystemen und dem Knochenersatzmaterial von bredent medical verwendet er seit knapp zwei Jahren das konfektionierte BioHPP® SKY® elegance Abutment. Welche Erfahrungen er damit gesammelt hat, hat er uns verraten. ... mehr


 
13.05.2015
Kollegentipps

Rechtssicherheit in der Implantatversorgung

Die richtige Kombination

... mehr

Neue Lösungen und Produkte machen die moderne Implantatprothetik zu einem wichtigen Wachstumsfeld. Die Kombination von Implantatteilen verschiedener Hersteller bietet Patienten und Zahnärzten neue Möglichkeiten. Doch viele Behandler fürchten, im Schadensfall haftbar zu sein. Rechtsanwalt Dr. Karl-Heinz Schnieder erklärt, worauf Anwender achten sollten. ... mehr


 
Digitale Implantatabformung erstellt mit dem 3M True Definition Scanner.
Digitale Implantatabformung erstellt mit dem 3M True Definition Scanner. Digitale Implantatabformung erstellt mit dem 3M True Definition Scanner.
22.02.2015
Kollegentipps


Höchste Präzision für digitale Implantatabformungen

... mehr

Ob Einzelzahn- oder Ganzkieferversorgung, die Genauigkeit der Abformung sollte absolut eine Abweichung von maximal 50 ?m aufweisen, um präzise passende Prothetik fertigen zu können. Für eine Krone mit einem Durchmesser von circa 5 mm ist demnach eine Abformung mit einer Genauigkeit von 1 % erforderlich, für Ganzkiefer-Suprakonstruktionen jedoch von 0,1 %. ... mehr


 
Abb. 1: Zerstörter Zahn, nicht mehr erhaltungswürdig.
Abb. 1: Zerstörter Zahn, nicht mehr erhaltungswürdig. Abb. 1: Zerstörter Zahn, nicht mehr erhaltungswürdig.
22.02.2015
Kollegentipps


Der sichere Weg zu neuem Knochen

... mehr

Bereits 1997 wurde CERASORB®, das synthetische Knochenersatzmaterial der curasan AG, in der Zahnmedizin und MKG-Chirurgie zugelassen. Seither wurde es in über einer Million Fällen weltweit erfolgreich eingesetzt und in mehr als hundert Literaturstellen dokumentiert. Dr. Robert Müller vertraut in seiner Praxis in Grevenbroich auf das zu 100 % resorbierbare Produkt. ... mehr


 
22.02.2015
Kollegentipps

Anwenderbericht

Minimalinvasive Methodik der Implantation

... mehr

MIMI® steht inzwischen als fester Begriff für die Minimalinvasive Methodik der Implantation. 85 % der Alltagsfälle sind alleine mit der einfacheren MIMI-Flapless I-Technik erfolgreich zu bewerkstelligen. Bei etwa 15 % aller Praxisfälle bringt die MIMI-flapless II-Technik bei sehr schmalen Kiefern wesentliche Vorteile mit sich. ... mehr


 
Abb. 1: Fluoreszierender bakterieller Biofilm (Bild: Dr. N. Bartling).
Abb. 1: Fluoreszierender bakterieller Biofilm (Bild: Dr. N. Bartling). Abb. 1: Fluoreszierender bakterieller Biofilm (Bild: Dr. N. Bartling).
04.12.2014
Kollegentipps


Professionelle Nachsorge sichert Implantatversorgung langfristig

... mehr

Verschiedene Faktoren entscheiden über den langfristigen Erfolg einer Implantatversorgung. Eine zentrale Rolle spielt die Mund- und Zahnpflege. Individuelle Voraussetzungen der Patienten, die Komplexität des festsitzenden oder abnehmbaren Zahnersatzes, unterschiedliche Werkstoffe, natürliche Zahnsubstanz und Weichgewebe erfordern differenzierte Nachsorge-Konzepte. Ihre erfolgreiche Umsetzung kann zum Beispiel das Implant Care Programm von Ivoclar Vivadent unterstützen. ... mehr


 
04.12.2014
Kollegentipps


Ganzheitliche Sichtweise als Chance

... mehr

Bei all seinen Patienten stellt sich Zahnarzt Schlegel aus Riesa die wichtige Frage: Wie wirken die Teile zusammen, damit das Ganze funktioniert und welche Rolle spielt dabei das Gebiss? Denn das Ganze ist etwas anderes als die Summe seiner Teile! Antworten auf diese Frage bergen neue Möglichkeiten für die Diagnostik und Therapie in der Zahnheilkunde. ... mehr