09.09.2013
Kollegentipps


Periimplantitistherapie - Reinigung mit Titanbürstchen

... mehr

Die Entwicklung von Therapieoptionen für die Periimplantitis gehört zweifellos zu den relevantesten Herausforderungen in der aktuellen oralen Implantologie. Mit einer Prävalenz von 9 bis 14 Prozent etwa ein Jahrzehnt nach Insertion künstlicher Zahnpfeiler (Prävalenzdaten nach Professor Deppe, München) etabliert sich ein ständig wachsender Handlungsbedarf bei Patienten, deren Implantate von periimplantären Läsionen betroffen sind. In jüngster Zeit hat sich zu den bekannten Therapieoptionen zur Be ... mehr


 
Die definitive Arbeit wurde mit Lithiumdisilikat-Einzelkronen hergestellt. Dadurch wurde eine optimale Ästhetik erreicht.
Die definitive Arbeit wurde mit Lithiumdisilikat-Einzelkronen hergestellt. Dadurch wurde eine optimale Ästhetik erreicht. Die definitive Arbeit wurde mit Lithiumdisilikat-Einzelkronen hergestellt. Dadurch wurde eine optimale Ästhetik erreicht.
12.06.2013
Kollegentipps


Viel Lebensqualität mit einem Eingriff

... mehr

Für die Versorgung von zahnlosen Menschen mit implantatgetragenem Zahnersatz gibt es mehrere Therapiemöglichkeiten. Wünschen sich die Patienten feste neue Zähne, ist das All-on-4-Konzept eine Option. Bei dieser Therapie erhalten die Patienten auf vier Implantaten einen festsitzenden Zahnersatz, der bei entsprechender Primärstabilität sofort versorgt wird – ohne dass zuvor augmentative Maßnahmen notwendig sind. Dr. Bernd Quantius aus Mönchengladbach belegte 2007 seinen ersten Kurs in der Maló Cl ... mehr


 
14.05.2013
Kollegentipps

Erfahrungsbericht

Behandlung extremer Raucher mit dem DENTAL RATIO® Implantat System

... mehr

Ziel dieser praxisbezogenen Studie war es, die Bewährung des DENTAL RATIO® Implantat Systems bei starken Rauchern ab 20 Zigaretten pro Tag zu untersuchen. Als Kontrollgruppe wurden Nichtraucher ausgewählt. ... mehr


 
Auswahl des passenden SMARTbuilders vor Augmentation (Schaltlücke 44).
Auswahl des passenden SMARTbuilders vor Augmentation (Schaltlücke 44). Auswahl des passenden SMARTbuilders vor Augmentation (Schaltlücke 44).
14.05.2013
Kollegentipps


Was tun, wenn Knochen fehlt?

... mehr

Wenn nicht genügend Knochen vorhanden ist, bieten sich unterschiedliche Behandlungsoptionen. Der MKG-Chirurg Dr. Stefan Steckeler aus Heidenheim an der Brenz hat sehr gute Ergebnisse mit dem AutoBone Collector und SMARTbuilder™ von Osstem erzielt. Wie das funktioniert und welche Vorteile damit verbunden sind, erläutert er im Folgenden. ... mehr


 
14.05.2013
Kollegentipps


Die Prothetik des Champion (R)Evolution® Implantats

... mehr

Das in Deutschland entwickelte und produzierte zweiteilige Champion (R)Evolution ® Implantat macht durch neuartige Features auf sich aufmerksam. Das „aus der Praxis – für die Praxis“ entwickelte System überzeugt Zahnarzt Stephen Andreas aus Frankfurt nicht nur in der chirurgischen, sondern auch in der prothetischen Phase. Anhand eines aktuellen Falles beschreibt er nachfolgend die Behandlungsschritte. ... mehr


 
06.03.2013
Kollegentipps

Qualitätsorientierte Implantologie…

…setzt qualitätsorientierten Implantatanbieter voraus

... mehr

Worauf legen qualitätsorientierte Implantologen bei der Auswahl eines Implantatanbieters und dem implantologischen Rüstzeug wert? Welche Systemmerkmale überzeugen? Was erfolgreiche Implantologen von einem Premiumhersteller und dem entsprechenden Produktportfolio erwarten, beantworten im Gespräch mit Zahnärztin und Fachjournalistin Dr. Aneta Pecanov-Schröder drei Chirurgen: die angehende Fachärztin für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie Dr. Martina Hartstock (Praxisklinik Dr. Dr. Achim Herrmann & ... mehr


 
31.01.2013
Kollegentipps


Sofortversorgung und -belastung nach dem MIMI-flapless-Verfahren

... mehr

Das Champions®-System mit seinem MIMI®-flapless-Verfahren zählt meiner Meinung nach zu den wenigen Innovationen auf dem Gebiet der Zahnheilkunde. Es vereint zahlreiche innovative Ideen mit gesicherten Erkenntnissen, die es einem implantologisch orientierten Zahnarzt ermöglichen, seine Patienten schnell, erfolgreich und auch finanziell bezahlbar mit festsitzendem Zahnersatz zu behandeln. ... mehr


 
31.01.2013
Kollegentipps


Strategische Pfeilervermehrung: Erfahrungen aus der Praxis

... mehr

Bei Patienten mit stark reduzierter Restbezahnung, die nicht mit einer Brücke versorgt werden können, stellen Teilprothesen eine Therapiemöglichkeit zur Sicherung der Kau- und Sprechfunktion sowie dem Erhalt der Okklusionsverhältnisse dar. Für die sichere Verankerung dieser hochwertigen Versorgungsart ist jedoch eine bestimmte Anzahl an Pfeilerzähnen erforderlich. Reicht die Restbezahnung nicht aus, so wird es zu Stabilitätsproblemen der Prothese und in der Folge auch zum Verlust der Pfeilerzähne ... mehr


 
12.12.2012
Kollegentipps


Die Trias zur möglichen Vermeidung des „physiologischen Knochenabbaus“

... mehr

Von Seiten der Grundlagenforschung in der zahnärztlichen Implantologie sind in den letzten Jahren erhebliche Fortschritte und Erkenntnisse in der Literatur und in der Wissenschaft zu verzeichnen gewesen. So gelten Mikroorganismen und Mikrobewegungen als die Hauptverursacher von schüsselförmigen, periimplantären Knochendefekten. In diesem Artikel beschreibt der Autor interessante Lösungsansätze, um periimplantäre Knochendefektmorphologien zu vermeiden. ... mehr


 
15.11.2012
Kollegentipps


Knochenaufbau verträgt keine Experimente

... mehr

Eine wachsende Zahl Patienten wünscht sich eine Versorgung mit Implantaten. Vielfach ist dieser Wunsch jedoch nur mit augmentativen Maßnahmen realisierbar. Doch welches Material ist das geeignete? Wie sieht es mit seinen Langzeitergebnissen aus? Ist sein klinischer Einsatz hinreichend dokumentiert? Was ist bei der Aufklärung des Patienten zu beachten? Und schließlich: Wie verlässlich ist das Ergebnis vorhersagbar? ... mehr