14.03.2014
Kollegentipps


Kein ungewolltes Entfernen der Membran durch Haftung am Einbringinstrumentarium

... mehr

In seiner implantologisch ausgerichteten Praxis in Hilzingen arbeitet Dr. Sigmar Schnutenhaus mit den verschiedensten Produkten aus dem Hause Resorba. Bei augmentativen Maßnahmen zum lateralen Aufbau des Kieferkamms kommt meist die resorbierbare Barrieremembran PARASORB RESODONT Forte zum Einsatz. Über Indikationen, Funktionsweise, Unterschiede zu vergleichbaren Produkten sowie die Wirtschaftlichkeit gibt er umfassende Einblicke. ... mehr


 
Besprechung und Anwendung von parodur Liquid und parodur Gel von lege artis,.
Besprechung und Anwendung von parodur Liquid und parodur Gel von lege artis,. Besprechung und Anwendung von parodur Liquid und parodur Gel von lege artis,.
12.12.2013
Kollegentipps


Rundum gesund im Mund- und Zahnbereich

... mehr

Speziell für die professionelle Parodontitis-Prophylaxe und zur Anwendung zu Hause bietet lege artis die schützenden Pflegeprodukte parodur Gel und parodur Liquid. Das Gel dient zur Vorbeugung von Gingivitis und Parodontitis und eignet sich zur Ergänzung der täglichen Mundhygiene - auch bei Risikopatienten. Die Mundspüllösung parodur Liquid vervollständigt in Kombination mit dem Gel die Prophylaxemaßnahmen. In Verbindung mit dem Implantat-Pflege-Gel durimplant hilft parodur Liquid vorbeugend gegen ... mehr


 
12.12.2013
Kollegentipps


Systematisches Vorgehen bei der Insertion von Mini-Implantaten als zusätzliche Pfeiler

... mehr

Mini-Implantate sind seit über zehn Jahren in Deutschland verfügbar, für die Langzeitstabilisierung von Zahnersatz zugelassen und inzwischen millionenfach eingesetzt. In meiner Praxis in Drensteinfurt kommen die einteiligen Implantate mit reduziertem Durchmesser seit 2001 regelmäßig zum Einsatz, seit 2003 auch in der Indikation der Pfeilervermehrung zur Verankerung von Teilprothesen. Hier liegt neben der Totalprothesenstabilisierung sicherlich ihr größtes Potenzial. ... mehr


 
12.12.2013
Kollegentipps


Klinische Wirksamkeit von Ligosan Slow Release auch in der Praxis bestätigt

... mehr

Bei der DGParo-Jahrestagung in Erfurt wurden die aktuellen Ergebnisse der deutschlandweiten Anwendungsbeobachtung zur klinischen Wirksamkeit von Ligosan® Slow Release vorgestellt. Zahnarzt Moritz Breitenbach aus Offenbach ist einer von 150 Zahnärzten, der schon zahlreiche Patientenfälle mit dem lokal anzuwendenden Antibiotikum versorgt hat. ... mehr


 
10.10.2013
Kollegentipps


Umfassende Indikationsabdeckung bei allen anatomischen Varianzen

... mehr

Osseoinkorporation lautet das Zauberwort. Besseres Einwachsen und Anwachsen wird beim Trabecular Metal Implantat von Zimmer Dental durch eine MTX-Oberfläche erzielt. Die mikrostrukturierte Oberfläche verspricht hohe Werte des Knochen-Implantat-Kontakts und spezielle Poren ermöglichen es dem Knochen, sich beim Einwachsen in die Struktur mit dieser zu verzahnen. Dr. Matthias Stamm aus Overath berichtet im Folgenden über seine absolut positiven Erfahrungen. ... mehr


 
Abb. 1: Diagnose: Diagnostiziert werden wichtige anatomischer Strukturen über eine Auswahl nützlicher Arbeitsbereiche, die genaue und detaillierte Informationen bieten. Die neue Volume-Rendering-Technik bietet eine unmittelbare und noch bessere detailli
Abb. 1: Diagnose: Diagnostiziert werden wichtige anatomischer Strukturen über eine Auswahl nützlicher Arbeitsbereiche, die genaue und detaillierte Informationen bieten. Die neue Volume-Rendering-Technik bietet eine unmittelbare und noch bessere detailli Abb. 1: Diagnose: Diagnostiziert werden wichtige anatomischer Strukturen über eine Auswahl nützlicher Arbeitsbereiche, die genaue und detaillierte Informationen bieten. Die neue Volume-Rendering-Technik bietet eine unmittelbare und noch bessere detailli
10.10.2013
Kollegentipps


Der Schlüssel für erfolgreiche Behandlungsergebnisse

... mehr

Behandlungsplanung ist seit jeher ein wesentlicher Schritt der Implantatbehandlung. Es gibt ein Sprichwort, das lautet „eine fehlerhafte Planung bedeutet die Planung von Fehlern“. Das gilt speziell für die Implantologie, da es hier besonders viele zu berücksichtigende Faktoren gibt. Zwar ist der Planungsumfang dem einzelnen Zahnarzt überlassen, doch die moderne Technologie hat es so einfach und sicher wie möglich gemacht, Patienten die bestmögliche Behandlung zukommen zu lassen. ... mehr


 
09.09.2013
Kollegentipps

Erfahrungsbericht

Wann implantiere ich einteilige, wann zweiteilige Implantate?

... mehr

Noch vor wenigen Jahren wurden in manchen Implantologiefachkreisen einteilige Implantate verpönt oder gar verspottet. Sie galten als „keine richtigen Implantate“ oder als „Provisoriums- bzw. Interimsimplantate“. Doch heute sind einteilige Implantate aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken, zumal bei festsitzendem Zahnersatz sehr elegant und leicht Pfeilerdivergenzen bis zu 40 Grad ausgeglichen werden können. Auch der Siegeszug der „Mini-Implantate“ mit kleinem Durchmesser von weniger als 3 ... mehr


 
09.09.2013
Kollegentipps

Mit System ans Ziel

Mini-Implantate zur Stabilisierung von Teilprothesen

... mehr

Prothesen werden auch heute noch von vielen als ästhetisch zufriedenstellende, kostengünstige, aber in Sachen Tragekomfort und Funktionalität häufig mit Einschränkungen verbundene Versorgungsmöglichkeit angesehen. Dies mag daran liegen, dass die bei ungünstiger Restzahnverteilung wünschenswerte zusätzliche Abstützung durch konventionelle Implantate bei einer Vielzahl von Patienten aus finanziellen, medizinischen oder anatomischen Gründen nicht indiziert ist. Dank der inzwischen klinisch bewähr ... mehr


 
TiBrush™ - ein chirurgisches Instrument für das optimale mechanische Debridement der Oberfläche von Metallimplantaten bei durch Periimplantitis verursachten Knochendefekten.
TiBrush™ - ein chirurgisches Instrument für das optimale mechanische Debridement der Oberfläche von Metallimplantaten bei durch Periimplantitis verursachten Knochendefekten. TiBrush™ - ein chirurgisches Instrument für das optimale mechanische Debridement der Oberfläche von Metallimplantaten bei durch Periimplantitis verursachten Knochendefekten.
09.09.2013
Kollegentipps


Periimplantitistherapie - Reinigung mit Titanbürstchen

... mehr

Die Entwicklung von Therapieoptionen für die Periimplantitis gehört zweifellos zu den relevantesten Herausforderungen in der aktuellen oralen Implantologie. Mit einer Prävalenz von 9 bis 14 Prozent etwa ein Jahrzehnt nach Insertion künstlicher Zahnpfeiler (Prävalenzdaten nach Professor Deppe, München) etabliert sich ein ständig wachsender Handlungsbedarf bei Patienten, deren Implantate von periimplantären Läsionen betroffen sind. In jüngster Zeit hat sich zu den bekannten Therapieoptionen zur Be ... mehr


 
Die definitive Arbeit wurde mit Lithiumdisilikat-Einzelkronen hergestellt. Dadurch wurde eine optimale Ästhetik erreicht.
Die definitive Arbeit wurde mit Lithiumdisilikat-Einzelkronen hergestellt. Dadurch wurde eine optimale Ästhetik erreicht. Die definitive Arbeit wurde mit Lithiumdisilikat-Einzelkronen hergestellt. Dadurch wurde eine optimale Ästhetik erreicht.
12.06.2013
Kollegentipps


Viel Lebensqualität mit einem Eingriff

... mehr

Für die Versorgung von zahnlosen Menschen mit implantatgetragenem Zahnersatz gibt es mehrere Therapiemöglichkeiten. Wünschen sich die Patienten feste neue Zähne, ist das All-on-4-Konzept eine Option. Bei dieser Therapie erhalten die Patienten auf vier Implantaten einen festsitzenden Zahnersatz, der bei entsprechender Primärstabilität sofort versorgt wird – ohne dass zuvor augmentative Maßnahmen notwendig sind. Dr. Bernd Quantius aus Mönchengladbach belegte 2007 seinen ersten Kurs in der Maló Cl ... mehr


Bewerben Sie sich
Video schauen. Antonioguillem Fotolia 170182265 M

Zahnmedizinische(r) Fachangesellte(r) für Forschungsprojekt „Mundgesundheitsverbesserung“ gesucht

Nähere Informationen erteilt gern Prof. Dr. Katrin Hertrampf
Tel.: 0431 50026113

Gipfelthema: Biologie in der Implantologie
ImpAct
  • Diskutieren & Reflektieren
  • Workshops & Hands-on
  • DGOI Family & Friends
  • Erhalten Sie bis zu 25 Fortbildungs-Punkte/BZÄK
Nachhaltige Zahnmedizin – so geht's
csm FINAL Kako 22 Ausschnitt Klein.jpg 4049048a638c59a992c19f66c7254581 3bd8b3414d

Die Verwirklichung der Nachhaltigkeitsziele der UN darf keine Utopie bleiben.
Auch die Zahnmedizin kann und muss ihren Beitrag dazu leisten.
Wie?! – Dies erfahren Sie auf der Karlsruher Konferenz am 18. März 2022 online.

Kostenloses Live-Webinar

Erfahren Sie im kostenlosen Live-Webinar „Die Versorgung zahnloser Kiefer im digitalen Workflow“ von Permadental am 04.02.2022 von 14:00–15:00 Uhr alles über die digitale Prothetik, sowie Planung und Abrechnung der Leistungen.