09.06.2016

Chirurgische Absaugung: sicher und intuitiv

Die stuhlintegrierte Absaugung des Behandlungsstuhls funktioniert plötzlich nicht mehr – das Behandlungszimmer kann vorrübergehend nicht verwendet werden, denn die Praxis hat keinen praxistauglichen Chirurgiesauger als Backup – ein Horrorszenario für jeden Zahnarzt. Die Patienten müssen längere Wartezeiten in Kauf nehmen und am Ende des Tages werden weniger Patienten behandelt.

Hersteller: ATMOS MedizinTechnik
Zielgruppe: Zahnärzte

Produktbeschreibung

Nur 20 % aller Zahnärzte in Deutschland sorgen vor und besitzen ein mobiles chirurgisches Absauggerät. Die Devise ist, nicht auf den Zeitpunkt des Ausfalls warten, sondern sich rechtzeitig um eine Lösung kümmern. Die mobilen chirurgischen Absauggeräte von ATMOS MedizinTechnik bieten hohe Flexibilität und unterstützen in der Praxis.

Nicht nur als Backup für die stuhlintegrierte Absaugung, sondern auch als Standardlösung (oder Allrounder) im Bereich der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, der Implantologie und der Parodontologie werden die mobilen Chirurgiesauger eingesetzt. Die Vorteile, die für die Anwender überwiegen: Immer freie Sicht dank der punktgenauen Absaugung größerer Spül- und Kühlflüssigkeiten, sowie Sekret-, Gewebe- und Knochenresten, patientenschonendere Behandlung, schnelles Arbeiten – Zeitersparnis der Behandlung, einfacher Transport und Reinigung in der Praxis sowie einfache und intuitive Bedienung.

Kontakt: ATMOS MedizinTechnik, Lenzkirch; www.atmosmed.de

Kontakt

ATMOS MedizinTechnik
Ludwig-Kegel-Straße 16
79853 Lenzkirch